Skip to content

Medaille für Laurenz Dörfer bei den Deutschen Meisterschaften

17.05.2018

Bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend in Haueneberstein bewiesen Laurenz Dörfer und Nolann Renard erneut, dass sie in ihrer Altersklasse zu den Besten in Deutschland gehören.

Beide „marschierten“ souverän durch die 2 Vorrunden. Auch die ersten beiden Direktausscheidungen konnten sie klar für sich entscheiden. Unter den besten 12 angekommen, trafen sie leider aufeinander. Wie immer bei diesem Duell ging es spannend zu. Diesmal war Laurenz der Bessere und siegte mit 10:6. Nolann ließ sich jedoch nicht beirren und besiegte in der Hoffnungsrunde Friedemann Fischer vom OSC Potsdam eindrucksvoll mit 10:1. Beide, Laurenz und Nolann, waren nun unter den besten 8. Nolann bekam es nun mit dem späteren Vizemeister Bastian Kappus/Tauberbischofsheim zu tun. Es war ein spannendes Gefecht, das Bastian schließlich mit 10:7 für sich entscheiden konnte. Laurenz bekam als nächsten Gegner den Berliner Kjell Puhlmann zugelost. Schnell sorgte unser Fechter für die Entscheidung und siegte mit 10:4. Die Bronzemedaille war sicher. Nun ging es um den Einzug ins Finale gegen den Tauberbischofsheimer und späteren Deutschen Meister Maurice-Leon Bauknecht. Leider stand Laurenz in diesem Gefecht neben sich. Maurice führte schnell deutlich und ließ Laurenz keine Chance. Dennoch wurden mit dem 3. Platz von Laurenz Dörfer und dem 5. Platz von Nolann Renard wie im Vorjahr wieder sehr gute Ergebnisse erzielt, mit denen auch Trainer Uwe Fritzlar sehr zufrieden war.

Am zweiten Tag starteten unsere Sportler Laurenz Dörfer, Nolann Renard und Nepomuk Bernstein (Ersatzmann) zusammen mit dem Erfurter Gustav Könnecke im Mannschaftswettbewerb in der Landesauswahl Thüringen1. Aufgrund der guten Ergebnisse vom Vortag durch Laurenz und Nolann, auch Gustav erreichte mit Platz 19 ein beachtliches Ergebnis, hatte unser Team in der Vorrunde ein Freilos und musste erst in der 16er Direktausscheidung antreten.
Zunächst wurde die Hamburger Auswahl mit 45:29 besiegt. Im Spiel gegen Sachsen taten sich unsere Sportler zu Beginn etwas schwer und gerieten zunächst in Rückstand. Doch ein bravouröser 12:4 Sieg von Nolann gegen Theo Raithel brachte die Wende. Das Selbstvertrauen unserer Starter war zurück. Unser Team gewann mit 54:34. Als nächster Gegner stand uns die Auswahl Baden Nord gegenüber, deren Starter alle aus Tauberbischofsheim kamen. Unsere Auswahl verlor deutlich mit 23:45.

Nun ging es gegen die Auswahl Berlin um die Bronzemedaille, die wir gerne mitgenommen hätten. Doch zu Beginn lief es nicht wie gewohnt. Ein starkes 12:5 von Laurenz gegen Lino McConell und ein anschließender 5:4 Sieg von Nolann gegen Kjell Puhlmann brachten unsere Auswahl noch einmal heran. Es reichte aber nicht mehr für eine Wende und so stand am Ende eine 38:45 Niederlage und Platz 4 unter den besten deutschen Mannschaften zu Buche.

Siegerehrung
Kampf um die Medaille
Nolann, Uwe und Laurenz
Medaillengewinner
Vierter Platz

Ähnliche News

5. Platz bei den Europameisterschaften der Veteranen (Mannschaft)

Am 09. Mai fand in Ciney die Europameisterschaft der Veteranen im Herrenflorett statt, bei der sich unser FSC-Fechter Michael Stanek qualifizieren konnte.

FSC gewinnt zum zweiten Mal in der Geschichte des Schülercups

Dieses Wochenende verwandelte sich das Sportforum in den Austragungsort der Thüringer Meisterschaften U13-U17 sowie des Jenaer Schülercups 2024.

Internationaler Königpokal in Halle

Am vergangenen Wochenende standen die Fechterinnen und Fechter kurz vor dem Ende der Turnierserie unter Druck, ihre besten Leistungen zu zeigen.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner