Skip to content

„Musketiere“ im Sommer in der Fechthalle

11.08.2016

Die letzten drei Ferientage wurden für 12 Schülerinnen und Schüler aus 7 Jenaer Schulen noch einmal zu einer ereignisreichen Zeit. Mit großer Erwartung und Spannung verfolgten die 12 aufgeregten kleinen Fechteleven und ihre Begleiter die einleitenden Worte von Hans-Gerd. Als sportlicher Leiter war diesmal Markus Kammel dabei. Mit viel Elan und Freude ging es dann an das von Markus geleitete Aufwärmen. Der Montagvormittag verging mit vielen Sportspielen wie im Flug. Aber auch sportliche Tests wie Seilspringen, Speed Court, Japantest und Torwand mussten absolviert werden.

Am Dienstag wurde das GalaxSea traditionsgemäß „gestürmt“. Das war ein Riesenspaß für alle Teilnehmer! So konnten sich alle „Wasserratten“ im und unter Wasser austoben. Aber es gab auch einen großen Schreck! Markus stürzte im Bad schwer. Aber er hielt bis zum Nachmittag durch, denn da wartete eine echte Herausforderung auf unsere kleinen Musketiere. Alle bekamen die komplette Ausrüstung eines Fechters für das Elektrofechten und mussten diese auch „anlegen“. Ja, was ist denn nun eine linke oder rechte Fechtjacke? Wie ziehe ich die E-Weste an? Warum passt der linke Handschuh nicht auf die rechte Hand? Der Helm, ach nein, die Maske ist zu groß usw. Halt! Das Körperkabel muss auch noch über die Fechtjacke gezogen werden. Markus und Hans-Gerd hatten alle Hände voll zu tun. Am Ende saßen alle Teilnehmer richtig ausgerüstet neben der Planche und schwitzten erst einmal ordentlich unter der vollen Ausrüstung. Grundstellung, Fechtstellung, Schritte vorwärts/rückwärts, Ausfallschritt, gerader Stoß und vieles mehr wurde gelernt und geübt. Immer wieder hatten Markus und Hans-Gerd etwas zu „meckern“. Dabei merkten unsere Musketiere, dass Fechten ganz schön anstrengend sein kann.

Am Mittwoch kam der Höhepunkt. Ein richtiger Wettkampf stand an. Denn nun ging es auf die Planche zum Fechten. Allerdings konnte Markus nicht dabei sein, da die Nachwirkungen seines Sturzes doch zu stark waren. Für ihn „sprang“ unser Landes- und Vereinstrainer Uwe Fritzlar ein. So konnte alles wie geplant „über die Bühne gehen“. Deshalb noch einmal ein großes Dankeschön an Uwe!
In zwei 6er Vorrunden und den anschließenden A- und B-Finals hatte jeder Teilnehmer genügend Kämpfe und die Besten wurden auf der Planche ermittelt. Da „nebenan“ die Großen trainierten, wurde auch mal ein Blick dorthin geworfen. So zog sich der Wettkampf bis zum Nachmittag hin und die Eltern konnten am Nachmittag noch die letzten Kämpfe verfolgen. Bei der Auswertung durch Hans-Gerd erhielten alle Teilnehmer neben der Urkunde ein Musketier-T-Shirt bzw. eine Kappe des Fechtsportclub Jena e.V..

Die Nachfrage nach den Flyern mit den Trainingszeiten für unser Kindertraining montags und mittwochs von 15.30 – 17.00 Uhr war anschließend sehr groß. Mal sehen, vielleicht sind einige bald keine kleinen Gäste mehr, sondern machen in unserer Anfängergruppe mit.

Fechtstellung 1
Ausfälle
Fechtstellung 4 (2)
Markus lehrt Beinarbeit
Markus hilft
Markus hilft
Gruppenbild 15
Unsere Musketiere Sommer 2016

Ähnliche News

Thore Korte verlässt den FSC

Die Saisonvorbereitungen beim Fechtsportclub Jena laufen auf Hochtouren und wir teilen mit, dass Thore Korte uns zum Ende der Saison verlassen wird.

Sea Sports & Cool Camp unterstützen den FSC Jena

Sea Sports und Cool Camp werden den Fechtsportclub Jena auch in der kommenden Saison weiterhin unterstützen.

Scheine für Vereine kehrt zurück

Ab dem 27. Mai bis zum 30. Juni könnt ihr bei eurem Rewe pro 15€ Einkaufswert einen Vereinsschein gratis erhalten und online für uns einlösen.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner