Skip to content

FSC-Fechter erreichen zum Saisonausklang gute Ergebnisse

06.06.2016

Am vergangenen Wochenende gingen unsere Fechterinnen und Fechter zum Saisonabschluss noch einmal bei drei Wettkämpfen an den Start. In Immendingen waren unsere Mädchen bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend am Start. In Dresden kämpfte unsere B-Jugend um die letzten Ranglistenpunkte und in Erfurt ging es für unsere Schüler um die Thüringer Meistertitel.

Im Herrenflorett des Jahrgangs 2004 wollte Nolann Renard seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Dies gelang ihm nicht ganz. Zwar gestaltete Nolann seine Vorrunden- und Direktausscheidungsgefechte bis zum Finale souverän, doch dann traf er auf seinen an diesem Tag besseren Vereinskameraden Laurenz Dörfer und musste sich mit 5:10 geschlagen geben. Auch Laurenz war bis dahin ohne Niederlage geblieben und krönte seine Tagesleistung mit dem Meistertitel. Mit Nepomuk Bernstein und Moritz Scheler erreichten auch unsere beiden anderen Starter in dieser Altersklasse das Feld der besten Acht. Dort trafen sie aber leider auf Nolann bzw. Laurenz und zogen den Kürzeren. Trotzdem ein weiterer Schritt nach vorne, vor allem für Nepomuk.

Im Damenflorett erreichten beide Starterinnen im Jahrgang 2006 den 3. Sowohl Pia Hubold als auch Annika Müller holten in der Vorrunde alle möglichen Siege und waren auch im Viertelfinale nicht zu stoppen. Im Halbfinale war dann aber Endstation. Pia musste sich Sasha Diane Werner aus Erfurt mit 4:10 geschlagen geben. Annika traf erneut auf Lina Hoffmann/PSV Weimar. Sie hatte Lina schon in den vergangenen Wettkämpfen besiegen können. Mit Jorianne Kirchner, die leider im Viertelfinale verletzungsbedingt aufgeben musste, Luise Machold und Fabio Oswald hatten wir erfreulicherweise drei Fechtanfänger am Start, die sich durch die Teilnahme am Jenaer Schülercup eine Woche zuvor für diese Meisterschaft qualifizieren konnten.

Beim Kampf um die Thüringer Mannschaftsmeisterschaft wurde diesmal ein neuer Weg beschritten. Es mussten gemischte Mannschaften (zwei Mädchen, zwei Jungen) an den Start gebracht werden. Dieser Austragungsmodus fand nicht bei allen Trainern und Betreuern ein positives Echo. Dennoch ist es eine interessante Variante und könnte nach weiterer Erprobung und Verbesserung eine Bereicherung des Wettkampfgeschehens darstellen. Unser Team mit: A. Müller, P. Hubold, L. Dörfer, N. Renard, Ersatz: L. Machold, N. Bernstein schlug sich wacker. Zunächst wurde die Mannschaft aus Erfurt mit 40:15 von der Planche geschickt. Gegen das leicht favorisierte Team aus Nordhausen ging es lange hin und her, ehe Laurenz im letzten Gefecht den Sieg mit 40:35 sichern konnte. Das Finale sah dann einen deutlichen Sieg der Kampfgemeinschaft Altenburg/Weimar gegen unsere Mannschaft, die früh in Rückstand geriet und diesen nicht mehr aufholen konnte. Trotzdem freuten sich unsere sechs Mannschaftsmitglieder über den Vizemeistertitel. Unsere 2. Mannschaft konnte wegen der Verletzung von Jorianne leider nicht antreten.

Bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der B-Jugend am 03. Juni in Dresden fanden die 13 Jenaer Fechterinnen und Fechter kleine, aber gut besetzte Starterfelder vor. Im Jahrgang 2002 konnte sich Teo bis ins Finale vorkämpfen. Der Start in der 1. Vorrunde war zwar noch etwas „holprig“. Aber dann war Teo im Wettkampf „drin“. Alle Gefechte in der 2. Vorrunde wurden gewonnen und mit Arthur Schultze, seinem Vereinskameraden, Johannes Granert/Altenburg und Erik Pascal Franke/Radebeul wurden alle Gegner besiegt, wobei sich zunächst Arthur Schultze stark wehrte und nur mit 8:10 unterlag. Im abschließenden Gefecht gegen den Tauberbischofsheimer Paul Luca Faul geriet Teo dann von Beginn an schnell in Rückstand, der bis zum 4:10 deutlich blieb. Trotzdem eine sehr gute Leistung von Teo. Auch Cedrik Wiefel zeigte sich verbessert und war von Beginn an bis zum Viertelfinale hoch konzentriert. Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale gegen Henrik Dion Lenk/Dresden „verschlief“ Cedric dann den Beginn des Gefechts und lag schnell deutlich zurück. Er kämpfte sich aber wieder auf 7:8 heran, um am Ende mit 7:10 zu verlieren. Auch Franz Stier kämpfte sich unter die besten 8. Bei den jüngeren Jahrgängen zeigte vor allem Aaron gute Fortschritte in seiner fechterischen Entwicklung. Er erreichte das 16er DA, wo er gleich auf Niklas Zacher/TUS Weida traf, sich gut „verkaufte“, aber dennoch mit 6:10 unterlag. Unser Bester war Emil Szumodalsky. Nach Aaron traf er im Viertelfinale auf Niklas und musste sich nach guten Vorrunden und einem 10:7 Sieg über den Lübecker Moritz Fröhlich diesmal mit 4:10 geschlagen geben. Clemens Baumert war zum ersten Mal am Start und sammelte erste Erfahrungen, die ihm Mut für die neue Saison machen sollten.

Im Damenflorett starteten die Altersklassen in einem Wettkampf und wurden anschließend getrennt gewertet. So konnte sich Isabell Hönnger für das 16er DA qualifizieren und nach einem 10:0 Sieg über Sonja Böttger/Halle und einer 1:10 Niederlage gegen die spätere Siegerin Isablla Lindner/Radebeul den 3.

Alle Ergebnisse
2006 | DF
3. Platz: Pia Hubold
3. Platz: Annika Müller

2005 | HF
7. Platz: Simon Winter
8. Platz: F. Oswald

2005 | DF
3. Platz: L. Machold

2004 | HF
1. Platz: Laurenz Dörfer
2. Platz: Nolann Renard
7. Platz: Nepomuk Bernstein
8. Platz: Moritz Scheler

2004 | DF
5. Platz: Jorianne Kirschner

2003 | HF
6. Platz: Emil Szumodalsky
14. Platz: Aaron Neubauer
15. Platz: Hannes Gerlach
19. Platz: Lucas Zagornik
20. Platz: Tim Eisenschmidt
22. Platz: C. Baumert

2003 | DF
3. Platz: Isabelle Hönnger

2002 | HF
2. Platz: Teo Loesche
5. Platz: Cedric Wiefel
8. Platz: Franz Stier
13. Platz: Fritz Dahmlos
14. Platz: Arthur Schultze

2002 | DF
6. Platz: Emilie Müller

Mannschaft
2. Platz: FSC Jena

Gruppenfoto
Simon trifft
Annika und Pia
Nolann und Laurenz
Uwe und Laurenz
FSC Mannschaft

Ähnliche News

5. Platz bei den Europameisterschaften der Veteranen (Mannschaft)

Am 09. Mai fand in Ciney die Europameisterschaft der Veteranen im Herrenflorett statt, bei der sich unser FSC-Fechter Michael Stanek qualifizieren konnte.

FSC gewinnt zum zweiten Mal in der Geschichte des Schülercups

Dieses Wochenende verwandelte sich das Sportforum in den Austragungsort der Thüringer Meisterschaften U13-U17 sowie des Jenaer Schülercups 2024.

Internationaler Königpokal in Halle

Am vergangenen Wochenende standen die Fechterinnen und Fechter kurz vor dem Ende der Turnierserie unter Druck, ihre besten Leistungen zu zeigen.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner