Skip to content

José erreicht in Halle das KO der Besten 64

14.12.2016

Beim Händel-Cup in Halle, einem Turnier der europäischen Ranglistenserie Circuit Cadet“, durften nur die besten 64 deutschen Fechterinnen und Fechter starten. Unter den 139 Startern waren auch drei Fechter aus Jena!

Für Teo Loesche und Cedric Wiefel war es das erste Mal, dass sie an einem solchen Turnier teilnahmen. Und sie haben ihre Sache gut gemacht. Teo schaffte es sogar bis in die zweite Runde und wurde am Ende guter 104. Cedric ging einmal als Sieger von der Planche. Leider reichte das nicht zum Weiterkommen und er wurde 120.

Der erfahrenste des Jenaer Trios, José, überstand die beiden Vorrunden ohne Probleme. Für ihn ging es mit Setzplatz 48 im 128er KO weiter. Ohne Probleme besiegte er den Stuttgarter Leon Kutsyi. Im nächsten Gefecht unter den besten 64 verlor er knapp mit 12 zu 15 gegen Kieren Hoy-In Lock aus Singapur. Am Ende ein super 51. Platz für Jose.

Herzlichen Glückwunsch! Und weiter so.

Ähnliche News

Ben trotz Verletzung mit sehr guter Leistung

Beim Schkeuditzer Flughafenturnier 2024 konnte Ben Meding trotz Verletzung sehr gute Leistung zeigen und gab nicht auf. Bei den Mädels lief es währenddessen eher durchwachsen.

FSC steht im Deutschlandpokalfinale

Die FSC Veteranenmannschaft traf im Achtelfinale des Deutschlandpokals auf den MTV Gießen und gewann 45:30.

Michael Stanek ist Deutscher Veteranenmeister

Gestern fanden in Buchholz die Deutschen Meisterschaften der Veteranen statt, bei denen der FSC durch Michael Stanek und Bernd Stöhr vertreten war.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner