Logo FSC-Jena

Deutsche Samsung Meisterschaften Tauberbischofsheim

27.03.2017

Von W.Bohn

Tauberbischofsheim. Der FSC Jena war mit 4 Fechtern im Feld der 72 besten deutschen Fechter in Tauberbischofsheim bei den Deutschen Meisterschaften am Start. Mit Paula Wand, Lena Hubold im Damenflorett und Richard Peters im Herrenflorett konnten sich gleich drei überraschend für die Hauptrunde qualifizieren. Vor allem für die noch A-Jugendlichen Paula Wand und Lena Hubold eine starke Leistung. Toni Loesche ging mit einer Erkältung an den Start und konnte sich nicht in der Vorrunde durchsetzen. Im KO unterlag Paula Wand Kari Weiner vom OFC Bonn mit 9:15 und Lena Hubold musste ihr Gefecht gegen Laura Behling vom OSC Potsdam ebenfalls mit 9:15 abgeben. Richard Peters verlor gegen Markus Praus vom SC Berlin mit 9:15. Insgesamt stellte sich die kleine Mannschaft vom FSC Jena in guter Verfassung vor und konnte auch bei den „Großen“ gut mitfechten. Vor ihnen stehen nun die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend am 6. Mai in Schwerin und der Junioren am 13. Mai in Moers.