Logo FSC-Jena

MDM Aktive/Junioren 2016 - Titel für Lena Hubold und Michael Stanek

22.09.2016

Jena. 2 Titel und 2 weitere Podiumsplatzierungen - das ist die Ausbeute des letzten Wochenendes für den FSC Jena bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der Aktiven und Junioren im Damen- und Herrenflorett 2016.

Im Damenflorett sicherte sich Lena Hubold den Titel in der Juniorenwertung. Die noch A-Jugendliche erkämpfte sich ihren 1. MDM Titel in Jena durch das Erreichen des Halbfinales im Hauptwettkampf. Nach einer Vorrunde mit 4 Siegen bei 2 Niederlagen, gelangen ihr im anschließenden KO-System weitere Siege über Laura Hönnger (FSC Jena) und Ira Sothen (FC Halle). Erst im Halbfinale war für sie Endstation. Dabei hielt sie das Gefecht gegen Anne Haupt (PSV Weimar) lange offen. Doch beim Stande von 9:9 schien die Luft raus zu sein. Am Ende unterlag sie mit 9:15, konnte sich aber dennoch über Platz 3 in der Aktivenwertung bzw. Platz 1 bei den Junioren freuen. 

Auch erfreulich war das Erreichen des Viertelfinales für die ebenfalls erst A-Jugendliche Paula Wand. Ihr gelangen im Direktausscheid Siege über Alida Riedel (FC Halle) und Katharina Lahn (SV Einheit Altenburg). Im Viertelfinale unterlag sie schließlich Lea-Margarethe Walther (FC Leipzig). In der Juniorenwertung wurde sie abschließend 4. 

MDM 2016 - Damenflorett

Die Jenaer Platzierungen im Überblick: 3. Lena Hubold, 8. Paula Wand, 12. Laura Hönnger, 13. Julia Morgenroth, 16. Anna Kohl, 19. Pauline Buchwald, 21. Isabell Mittwoch, 24. Emilie Müller

 

Bei den Herren ging der Titel bereits zum 11. Mal an Michael Stanek. Er verlor keines seiner Gefechte. Nach 6 Siegen in der Vorrunde folgten vier weitere deutliche Siege über Julius Haupt (PSV Weimar), Pascal Jürges (FS Gummersbach), Joey Köhler (Dresdner FC) und Christoph Schätzke (FC Halle) bis zum Finale. Dort wartete der Vorjahressieger und Juniorenbundeskader Lewis Pietsch (FC Schkeuditz). Mit seinen 25 Jahren Fechtroutine konnte der Jenaer seinen Gegner kontrollieren und dabei seine Stärken ausspielen. Eine kurze Schrecksekunde gab es nur zu Beginn zu überstehen. Nach einem unglücklichen Zusammenprall, bei dem Jenaer mit der Glocke seines Gegners am Kinn getroffen wurde, ging er wie ein Boxer zu Boden und blieb kurz liegen. Zum Glück ging es ohne Einschränkungen weiter. Am Ende stand ein in seiner Deutlichkeit überraschender, aber nie gefährdeter 15:6 Erfolg. 

Auf dem Podium stand mit Toni Loesche ein weiterer Jenaer. Er konnte sich durch Siege über Carsten Dorow (FSC Jena), Reinhard Fehrensen (Dresdner FC) und Daniel Zschätzsch (MTV Gießen) ins Halbfinale fechten. Hier fand er allerdings in Lewis Pietsch seinen Bezwinger. Der Jenaer unterlag mit 11:15. In der Junioren-Wertung sicherte sich Toni Platz 2.

Für eine weitere Finalplatzierung sorgte Nils Westphal mit Platz 5. Er verlor im Viertelfinale gegen Christoph Schätzke mit 6:15.

MDM 2016 Herrenflorett

Die Jenaer Platzierungen im Überblick: 1. Michael Stanek, 3. Toni Loesche, 5. Nils Westphal, 9. Richard-Francis Peters, 12. Bernd Stöhr, 13. Richard Dorow, 16. Marcus Jennewein, 17. Simon Garand, 18. Benedikt Kühnel, 21. Johannes Hufnagl, 22. José Neumann, 26. Moritz Jordan, 27. Carsten Dorow, 29. Teo Loesche, 30. Jannes Dressel, 31. Cedric Wiefel, 34. Max Bornschein, 36. Franz Stier, 38. Fritz Dahmlos, 39. Ben Flöricke

Vielen Dank auch unsere Partner und Unterstützer sowie die vielen ehrenamtlichen Helfer, ohne die die reibungslose Durchführung des Turniers nicht möglich gewesen wäre. DANKE

  Vereinsbrauerei Apolda GmbH

 ORISA Software GmbHMedipolis.de Versandapotheke