Logo FSC-Jena

FSC Saisoneröffnung in Malente

Von H.-G.Jörgens
Sommercampleiter

01.08.2016

Nachdem sich 34 Teilnehmer, Pauline Buchwald und  Hannes Gerlach waren erkrankt und konnten nicht mitfahren, ihre Eltern und 5 Betreuer, an der richtigen Stelle eingefunden haben, fahren wir um 6.11 Uhr in Richtung Sommercamp ab. Unser jüngster Teilnehmer ist Theo(dor), der Sohn von Micha. Am Rastplatz Köckern steigen noch Teo Loesche und Emil Szumodalsky zu. Nun geht es in voller Fahrt Richtung Küste. Nach 6:17 h sind wir um 12.28 Uhr endlich da.

Zum 5. Mal also sind wir in Malente. Nun wird erst einmal Mittag gegessen. Wir beziehen unsere Zimmer und schon beginnt das Training in der großen Sporthalle bzw. im angrenzenden Wald. Nach dem Abendbrot steht Bahnenschwimmen in der Schwimmhalle auf dem Programm. Endlich können die Sportler ab 22.00 Uhr in die Kissen „sinken“. Die Betreuer  müssen noch den Tag auswerten und den nächsten Tag vorbereiten.

2016 Sommercamp Malente

2016 Sommercamp Malente

02.08.2016

Was ist denn am Morgen los???? Traditionell wird um 7.00 Uhr geweckt (ohne Määäääppppp) und auf geht es zum Frühsport durch den Wald über aufgeweichte Wege, die wir schon von den Vorjahren kennen. Es ist alles sehr vertraut. Allerdings ist der Dienstag der erste harte Trainingstag und so mancher hat Muskelkater. Ja, wer in den Ferien rastet…. der hat im Trainingslager einiges nachzuholen. Abends werden dann die müden Knochen in der Schwimmhalle wieder etwas locker geschwommen.

2016 Sommercamp Malente

2016 Sommercamp Malente

03.08.2016

Eigentlich sollte heute der Bootsausflug über den Dieksee zu bekannten Badestränden stattfinden. Aber es regnet. Da dies im Wetterbericht angekündigt war, hatte die Lehrgangsleitung rechtzeitig reagiert und für Mittwoch Ganztagstraining angesetzt.

Nun ist es doch wieder wie sonst. Wecken um 7.00 Uhr und Frühsport. Allerdings wird der Frühsport aufgrund Dauerregens in die Halle verlegt. Mal etwas Neues. Beim Frühstück verkündet dann Hans-Gerd, daß der Bootsausflug nicht „ins Wasser fällt“ sondern nur auf den Donnerstag verschoben wird – allgemeine Freude. Also wird am Mittwoch noch einmal ordentlich „gekeult“. Als Krönung findet am Abend traditionsgemäß eine Trainingseinheit „Drum Session“ mit großer Begeisterung statt.

2016 Sommercamp Malente

2016 Sommercamp Malente

2016 Sommercamp Malente

2016 Sommercamp Malente

2016 Sommercamp Malente

2016 Sommercamp Malente

04.08.2016

Alle können etwas länger schlafen, denn der Frühsport findet nicht statt. Heute findet nun dieBootswanderung über den Dieksee statt. Es ist trocken, die Sonne scheint, aber es ist sehr windig. So kämpfen alle mächtig gegen den Wind an und sind zur Halbzeit richtig geschafft. Bei der Ausfahrt aus dem Kanal auf den Dieksee hat Uwe mit seiner Bootscrew ein Malheur und kentert. Es geht aber alles glimpflich ab. Ein Glück, dass zurück der Wind von hinten weht.

Dann wird noch ein Halt an der Badestelle vor Gremsmühlen gemacht. Bei den Mutproben vom 5 m und 3 m –Turm zeichnen sich vor allem Richard und Lukas aus. Auch wenn Letzterer beim Abfaller rückwärts einen klassischen Rückenklatscher vom 3m-Brett fabriziert. Der Abend wird wieder in der Schwimmhalle verbracht.

2016 Sommercamp Malente

2016 Sommercamp Malente

05.08.2016

Der letzte Tag bricht an. Noch einmal um 7.00 Uhr aufstehen und Frühsport. Und schon hat uns nach dem Frühstück die Halle wieder. Diesmal wird wie im Vorjahr ein gemeinsamer Hindernis-Staffellauf durchgeführt; ein Spaß für alle, bei dem Groß und Klein gemeinsam "kämpfen". Nach dem Mittagessen, es gibt Currywurst mit Reis und Ketchup und es schmeckt gut. Auch die Resonanz unter den Sportlern ist sehr gut.

Das Betreuerteam schätzt ein, dass ordentlich trainiert wurde und entscheidet, daß der Freitagnachmittag zum Baden an der Ostsee genutzt wird. Also alles in die Busse und auf nach Schabeutz! Allerdings lädt das wechselhafte Wetter nicht wirklich zum Baden ein und nur wenige gehen ins Wasser.

Dann kommt der Abschiedsabend mit den Programmteilen der Sportler. Doch die Betreuer schlagen sich wacker. Bei einem Quiz müssen unsere weiblichen Betreuer, Sabine und Ines 10 Fragen beantworten und für jede falsche Antwort müssen Micha, Uwe und Hans-Gerd einen Becher Sauerkrautsaft trinken. Es werden 4 Becher!!! (super lecker … würrrggg). Nach einigen Hinweisen für den Abreisetag beginnt die letzte Nacht des Sommercamps.

2016 Sommercamp Malente

2016 Sommercamp Malente

06.08.2016

Ohne Frühsport und wecken durch die Betreuer sind doch alle pünktlich um 8.00 Uhr beim Frühstück. Wir bedanken uns beim Küchenpersonal für das gute Essen und ihre Mühe, die sie sich gaben, wenn wir Sonderwünsche hatten. Dann sind wir um 9.00 Uhr abreisebereit. Vielleicht kommen wir im nächsten Jahr wieder.

Nach einer holprigen Heimfahrt treffen schließlich die Letzten um 17.30 Uhr am Parkplatz Wöllnitzer Str. ein. Das Sommercamp 2016 ist Geschichte und die Saison 2016/2017 beginnt.