Logo FSC-Jena

Bewährungsprobe für unsere A-Jugendlichen in Moers

13.02.2016

Bewährungsprobe unserer Mädchen beim Sparkassencup in Moers

                            Hans-Gerd Jörgens

Nach dem 11.Internationalen Fair Cup in Jena stand eine weitere Bewährungsprobe, vor allem für unsere A-Jugendlichen im Damenflorett mit dem Sparkassencup in Moers bevor. Trainer Bohn schickte aber auch die beide B-Jugendlichen, Isabelle Hönnger und Emilie Müller, mit in den Wettkampf.

Dabei schlug sich Emilie doch recht achtbar. Nach überstandener Vorrunde schlug sie im 128er DA die Bielefelderin Katkay mit 15:12 und war im 64er Direktausscheid. Dort traf sie aber auf eine starke Nadine Schäfer aus Quernheim und unterlag mit 1:15.

Lena Hubold sicherte sich mit 5 Siegen in der Vorrunde erst mal ein Freilos und war gleich im 64er DA. Dort traf sie aber auf die 2 Jahre ältere Alice Krohmer/Koblenz, wehrte sich tapfer und mußte sich dennoch mit 11:15 geschlagen geben. Pauline Buchwald überstand den 128er DA mit einem 15:3 Sieg über K.Mang aus Duisburg. Die Berlinerin Ainhoa Vogel besiegte Pauline aber anschließend mit 15:10. Auch Laura Hönnger gelang der Einzug in den 64er DA mit einem Sieg von 15:5 über Esther Thome/Würzburg, traf dann jedoch auf die spätere Zweite Pia Ueltgesforth/Moers und unterlag 2:15. Es ist ein weiter harter Weg bis weiter nach vorn. Das gelang einer Thüringerin, die in Jena im Landesstützpunkt trainiert. Julia Morgenroth/TUS Osterburg Weida erkämpfte einen guten 16.Platz.

Am Sonntag starteten dann die Juniorinnen in ihren Wettkampf. Die Jenaer Delegation trat allerdings stark dezimiert an. Hatten doch Maike Hammers, Lena Hubold und Laura Hönnger  nach dem Abendbrot beim Italiener große Darmprobleme und wurden von "Krankenbetreuerin" Susi Michaluk im Hotel versorgt. Auch Trainer Wolfgang Bohn hatte es erwischt. Doch er kämpfte sich durch. Von den verbliebenen 3 Startern schlug sich Elisabeth Stoß am erfolgreichsten. Lissy zog mit 4 Vorrundensiegen in den 64er Direktausscheid ein. Zunächst besiegte Lissy die Stuttgarterin Fray mit 15:5. Dann allerdings traf sie auf die Berlinerin Kari Weiner und mußte eine 3:15 Niederlage hinnehmen. Auch Pauline erreichte den 64er DA. Dort unterlag sie der 2 Jahre älteren Schwerinerin Pfennigschmidt mit 6:15.

Ergebnisse:

Sonnabend 06.02.: 37.L.Hubold, 47.P.Buchwald, 55.L.Hönnger, 64.E.Müller, 119.I.Hönnger

Sonntag 07.02.    :  21.E.Stoß, 47.P.Buchwald, 65.A.Kohl