Logo FSC-Jena

Bitterfeld –ein gutes „Pflaster“ für die Jenaer Fechter

10.10.2015

Von Hans-Gerd Jörgens

Bitterfeld. Gleichzeitig mit dem QuB-Turnier in Jena starteten unsere Schüler und B-Jugendlichen in Bitterfeld. Mit 5 Podestplazierungen und weiteren 4 Finalrundenplatzierungen kehrten unsere jüngeren Fechter von diesem ersten und stark besetzten Ranglisturnier um das Bitterfelder Schwert nach Jena zurück. Dabei gelang Nolann Renard gleich eine Siegleistung und sein Vereinskamerad Laurenz Dörfer landete auf Platz 3.

Beide starteten mit 5 Siegen (6er-Runde) bzw. 4 Siegen (5er Runde) in den Wettkampf. Auch der 16er und 8 Direktausscheid wurde bewältigt, wobei Laurenz nach Gustav Könnecke aus Erfurt (10:3) gegen Kristof Kempe aus Radebeul mit 4:2 taktisch klug focht, während Nolann Richard Ackermann aus Rodleben mit 10:6 und Christoph Michalski aus Leipzig mit 10:7 besiegte. Im Halbfinale kam dann für Laurenz gegen Philipp Alvers/TSG Halle Neustadt doch etwas überraschend mit 6:10 das Aus. Nolann war aber an diesem Tag nicht zu schlagen! Zunächst setzte er sich gegen Pius Römer/FC Leipzig mit 10:5 durch, um dann auch Philipp Alvers im Finale deutlich mit 10:4 zu besiegen.

Moritz Scheler konnte diesmal nicht, wie gewohnt, unter die Besten gelangen. Neuling Nepomuk Bernstein sammelte erste Wettkampferfahrungen.

Auch unsere beiden Damenflorettistinnen, Annika Müller und Pia Hubold, sicherten sich mit den 3.Plätzen die Position auf dem Podest. Beide gestalteten ihre Vorrunden erfolgreich um auch im Viertelfinale zu siegen. Dabei siegte Pia gegen Hanna Scharf aus Chemnitz souverän mit 10:1 genau wie Annika gegen Emilie Lukas aus Mühlhausen. Im Halbfinale war aber diesmal für beide der Wettkampf zu ende. Annika unterlag, wohl erstmals, gegen Lina Hoffmann/PSV Weimar mit 7:9. Pia hatte gegen Merle Rosenstengel/KSV Weißwasser, die spätere Erste, mit 2:10 keine Chance. Trotzdem ein gutes Ergebnis.

Ergebnisse Schüler:

DF 06: 3. A.Müller, 3. Pia Hubold
HF 04: 1. N.Renard, 3. L.Dörfer, 15. M.Scheler, 26. N.Bernstein
HF 05: 10. A.Winter, 13. S.Winter

 

Bei den B-Jugendlichen wies Franz Stier einen weiteren Entwicklungsschritt nach. Es gelang ihm nicht nur sich vor seinen Vereinskameraden Toni Loesche und Cedrik Wiefel zu platzieren, sondern er stand am Ende des Wettkampfes auch auf dem Podest!

In der ersten Vorrunde holte er sich zunächst 4 Siege um dann aber in der Zwischenrunde mit einem Sieg gerade noch als 13. den Direktausscheid zu erreichen. Doch dort gelang ihm ein überraschender aber verdienter Sieg gegen den Tauberbischofsheimer David Williams mit 10:9. Souveräner gestaltete Franz dann das Gefecht gegen Maximilian Krawczyk/Rodleben mit 10:2. Im Halbfinalgefecht war jedoch Arwen Borowiak/FC Tauberbischofsheim zu stark und er mußte sich 3:10 geschlagen geben.

Fritz Dahmlos scheiterte als 17. leider knapp am Einzug in den Direktausscheid. Erwähnenswert auch die kollektive Leistung von Emil Szumodalski, Lucas Zagornik und Hannes Gerlach, die bis unter die besten Acht in ihrer Altersklasse vordrangen.

Ergebnisse B-Jugend:

DF-03: 8. I.Hönnger, 14. L.Goetze
HF-03: 5. E.Szumodalski, 6. L.Zagornik, 7. H.Gerlach, 15. A.Neubauer, 16. T.Eisenschmidt
HF-02: 3. F.Stier, 12. T.Loesche, 13. C.Wiefel, 17. F.Dahmlos, 19. A.Schultze