Logo FSC-Jena

FSC-Fechter in Leipzig und Kraftsdorf erfolgreich

10.03.2015

Von Hans-Gerd Jörgens

Leipzig. Aufs Treppchen „sprang“ beim Internationalen Leipziger Frühjahrsturnier für Aktive im Herrenflorett Toni Loesche. Diesmal bewies Toni sein gutes fechterisches Vermögen gepaart mit mentaler Stärke. Nach 4 Siegen in der Vorrunde setzte er sich auch in den Direktausscheidungsgefechten gegen Lennart Fuchs/FC Schkeuditz mit 15:9 und den Dresdner Philipp Scheibel, dem er noch in der Vorrunde mit 3:5 unterlag, mit 15:11 durch. Im Halbfinalgefecht traf er dann auf den Arne Machetanz/Dresdner FC. Hier unterlag er mit 7:15.

Auch Markus Jennewein erreichte das Finalfeld der besten Acht. Dabei gelang es ihm auch seinen älteren Vereinskameraden Robert Müller, der am Ende 11. wurde, mit 15:13 zu schlagen.

Auf Platz 6 landete in Leipzig bei den Damen Maike Hammers. Nach 4 Siegen in der Vorrunde besiegte sie die Fürtherin Katja Crustewitz souverän mit 15:2. Dann aber war die Hürde Stephanie Romanus aus Leipzig doch etwas zu hoch. In einem spannenden Viertelfinalgefecht mußte sich Maike äußerst knapp mit 7:9 geschlagen geben.

Am Einzug unter die besten Acht scheiterte knapp Elisabeth Stoß. Für unsere jüngeren A-Jugendlichen Pauline Buchwald und Laura Hönnger war dieses Turnier zum Erfahrung sammeln. 

Ergebnisse:

HF: 3. T.Loesche, 8. M.Jennewein, 11. R.Müller
DF: 6. M.Hammers, 10. E.Stoß, 16. P.Buchwald, 18. L.Hönnger

 

Kraftsdorf. Am gleichen Wochenende fand in Kraftsdorf das Thüringer Ranglistenturnier für unsere B-Jugendlichen und Schüler um den Osterburg-Pokal statt. Bei den B-Jugendlichen errangen unsere Fechter und Fechterinnen 3 x den Sieg und dominierten in diesen Altersklassen.

Lediglich Paula Wand verpaßte den Sprung auf das höchste Podest, weil sie im Finalgefecht gegen ihre Trainingskameradin vom LSP Jena, Julia Morgenroth/TUS Weida, verletzungsbedingt aufgeben musste. Nennenswert auch der knappe aber verdiente Sieg von Emilie Müller mit 10:9 im Finalgefecht gegen die Altenburgerin Jara Petersen. Auch die kämpferische Leistung von Franz Stier ist anerkennenswert. War er doch gesundheitlich angeschlagen und errang trotzdem einen 3.Platz.

Spannend ist auch immer wieder die Auseinandersetzung zwischen den Vereinskameraden Teo Loesche und Cedrik Wiefel. Diesmal setzte sich Teo im Finalgefecht durch. Der Buschfunk meldete, daß der Verlierer verlängerten Zimmerdienst hat … Beide wohnen im Jenaer Internat zusammen. 

Ergebnisse:

DF01: 2. Paula Wand
DF02: 1. Emilie Müller, 3. Annegret Beyermann
HF01: 1. Jose Neumann, 3. Moritz Jordan, 3. Friedrich Oppeland
HF02: 1. Teo Loesche, 2. Cedrik Wiefel, 3. Franz Stier, 5. Manuel Görtz, 8. Fritz Dahmlos, 10. Lukas Bieber

Bei den Schülern blieb diesmal zwar ein Siegergebnis aus, aber mit 5 Podestplätzen und guten fechterischen Ansätzen wie z.B. bei Max Haake, der zum 2.Mal an einem Wettkampf teilnahm, sich mit 3 Siegen in der 1.Vorrunde für den 2.Durchgang qualifizierte, war Trainer Fritzlar doch recht zufrieden. „In die Spur“ findet auch, nach längerer Verletzungspause, Nolann Renard wieder. Bis zum Halbfinalgefecht gestaltete er seine Gefechte souverän, blieb auch in der Vorrunde ohne Niederlage. Im Gefecht gegen den Erfurter Gustav Könnecke allerdings fand er keine Mittel und unterlag deutlich. Dennoch – die Tendenz ist positiv.

Auch Lukas Zagornik schaffte den Sprung auf´s Podest und freute sich darüber sehr. Diese Möglichkeit hatte auch Hannes Gerlach, konnte sich aber gegen den Erfurter Arthus Ruge nicht durchsetzen und landete letztlich auf Platz 5.

Zum 2.Mal konnte in diesem Jahr Isabelle Hönnger den 2. Platz belegen, weil sie sich, nach guter Vorrunde, im Halbfinalgefecht gegen ihre Vereinskameradin Luzie Götze mit 10:2 durchsetzen konnte. Hatte dann aber gegen Jara Petersen/Altenburg keine Chance.

Beeindruckend auch wieder die Leistungskonstanz von Annika Müller. Sie hat offensichtlich den 2.Platz abonniert und erreichte ihn auch wieder. Zwar unterlag sie der älteren und körperlich weit überlegenen Sophia Oehler/FSC Nordhausen wieder deutlich. Aber es gelang Annika diesmal auch Treffer anzubringen.  Also auch hier – Tendenz positiv

 Ergebnisse:

DF05: 2. Annika Müller
DF03: 2. Isabelle Salome Hönnger, 3. Luzie Götze
HF05: 12. Max Haake
HF04: 3. Nolann Renard
HF03: 3. Lucas Zagornik, 5. Hannes Gerlach, 9. Aaron Neubauer, 10. Tim Eisenschmidt