Logo FSC-Jena

Russische Fechtsport- Delegation

Russische Fechtsport- Delegation kn?pft in Jena Kontakte

Juri Bytchkow, Vizepr?sident des Russischen Fechtverbandes und Beauftragter des ?Fond Usmanov? zur F?rderung des Internationalen Fechtsports weilte gemeinsam mit Semen Richtmann vom Nationalen Olympischen Komitee Russlands f?r 2 Tage in Jena.

Am Montag wohnten die G?ste einem Vergleichskampf zwischen Jenaer und Hallenser Nachwuchs- Fechtern bei. Die fairen K?mpfe in freundschaftlicher Atmosph?re endeten mit 27:26 knapp zugunsten der Jenaer.
Jena wurde vertreten durch die Fechter Hein, Opel, Reinhardt, Mei?geier, Wegener, und Bohn.

Zu den intensiven Kontakten zum hiesigen Fechtsportclub geh?rte auch eine Beratung im Fair Hotel Jena unter Teilnahme von hochrangigen Vertretern der Stadt Jena.

‹‹ back

v.l.n.r.: Grollmisch, Bytchkow, Wackernagel, Schenker, Richtmann
v.l.n.r.: Grollmisch, Bytchkow, Wackernagel, Schenker, Richtmann

Herr Bytchkow sicherte zur Freude aller Anwesenden langfristige Unterst?tzung zu, insbesondere was internationale Trainingslager, Ausbildung und Qualifizierung von Trainern und Kampfrichtern sowie Durchf?hrung internationaler Wettk?mpfe betrifft.

B?rgermeister Frank Schenker (f?r den Sport zust?ndig) und die Stadtsportbund-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Elisabeth Wackernagel sicherten verst?rkte Bem?hungen zu, ?dem Fechten als Jenaer Schwerpunkt-Sportart in den Gremien der Stadt st?rkeres Gewicht zu verleihen und die Sportart bei langfristigen Planungen der Stadt st?rker zu ber?cksichtigen und langfristig zu f?rdern”.
Das haben die Jenaer Fechter mit Freude vernommen.
Die zuk?nftigen Fechtsport- Projekte in Mitteldeutschland werden durch den F?rderverein ?Attaque d?Escrime? koordiniert, der bei dem zweit?gigen Besuch durch Herrn Steffen Grollmisch vertreten wurde.

Am Dienstag bekam die Delegation einen Einblick in eine Auswahl moderner Jenaer Technologie- Firmen. Es waren Besuche beim Gr?nderzentrum ?Technologie- und Innovationspark Jena? und bei der ?Analytik Jena AG? organisiert worden.

Am Dienstagabend f?hrte Juri Bytchkow, der nicht nur Funktion?r sondern auch erfolgreicher Trainer ist und dessen Ausbildung Fecht- Weltmeister hervorgebracht hat, eine Trainerweiterbildung in der Jenaer Fechthalle durch. Daran nahmen neben Th?ringer Trainern und ?bungsleitern auch Sportfreunde aus Sachsen und Sachsen-Anhalt teil.
Mit Leidenschaft vermittelte Herr Bytchkow seine stufenartig aufgebaute Trainingsmethodik, die sehr viel Wert auf eine saubere Klingentechnik legt.
Zahlreiche interessierte Fragen im Anschluss zeigten, dass Erfahrungsaustausch und Weiterbildung bei den hiesigen Trainern gefragt sind.

Die Vereinsf?hrung des FSC Jena um Wolfram Opel zog eine sehr positive Bilanz zu dem Besuch. Zus?tzlich zu den bisherigen Partnern des Sports wurden mit dem ?Fond Usmanov? und ?Attaque d?Escrime? weitere wertvolle Mitstreiter f?r die Entwicklung des Fechtsports gewonnen. Das er?ffnet zus?tzliche konkrete Zukunfts-Perspektiven, die im Verein Optimismus und Aufbruchstimmung verbreitet.

‹‹ back