Logo FSC-Jena

1. Jena-Cup

1. Internationaler Jenaer Mannschaftscup

Am Samstag fand in der zur Fechthalle umgebauten Spielhalle des Jenaer Sportgymnasiums der 1. Internationale Jenaer Mannschaftscup f?r Florettfechter in den Nachwuchs-Altersklassen statt. Gek?mpft und gewertet wurde in den Altersklassen B-Jugend (AK 93 und j?nger) und Junioren (AK 88 und j?nger). Gastgeber war der Fechtsportclub Jena.

‹‹ back

Siegerehrung Damenflorett Junioren/ A-Jugend
Siegerehrung Damenflorett Junioren/ A-Jugend

Mannschaftsturniere haben viel mehr taktische M?glichkeiten als Einzel- Wettk?mpfe, sind spannend und teamf?rdernd. Zu Deutschen Meisterschaften geh?ren Mannschaftswettbewerbe dazu, aber die Erfahrungen der jungen Sportler sind eher gering. Der Wettkampfkalender des Jahres bietet kaum Gelegenheiten. So war es f?r B-, A-Jugend und Junioren das erste Mannschaftsturnier ?berhaupt in der eigentlich schon abgelaufenen Saison.

Es nahmen 19 Mannschaften teil, 9 im Damen- und 10 im Herrenflorett.
Weiteste Anreise hatten die Fechter aus Riga (Lettland), die mit 6 Sportlern (2 Mannschaften) am Turnier teilnahmen. Gastgeschenke gab es im sportlichen Wettbewerb keine, beide lettischen Mannschaften (Damenflorett B-Jugend und Herrenflorett Junioren) belegten undankbare vierte Pl?tze.

Da es ausnahmsweise bei diesem Turnier nicht um Ranglisten und Qualifikationspunkte ging, war zu Turnierbeginn gelassene Fr?hlichkeit dominierende Stimmung in der Fechthalle. Aber Fechter sind eben Fechter und k?nnen nicht aus ihrer Haut. Auch hier will jeder nur eines: gewinnen. Sp?testens eine Stunde nach Turnierbeginn waren dann die gewohnten Bilder und Kl?nge: Jubel, Tr?nen, Schreie und Frust. Anspannung ?berall.

‹‹ back

 Trainer- Blickwinkel auf das Finale Herrenflorett B-Jugend
Trainer- Blickwinkel auf das Finale Herrenflorett B-Jugend

?Tagessiegerin? im Jubelgeschrei wurde Juliane Beier im Schlussgefecht gegen Theresa Reetz bei dem 45:41- Finalsieg der Jenaerinnen gegen Schkeuditz.

Die B-Jugend-Wertung der M?dchen gewann die Kampfgemeinschaft aus Nordhausen (L. Nikoleizig, C. Schneider, A. Haupt), die sich mit der Leverkusenerin Nadine Kemper verst?rkt hatte. Im Halbfinale besiegten die Nordh?userinnen die Mannschaft aus Halle. Platz 2 belegte die Kampfgemeinschaft Bayern/ Jena (mit den Jenaerinnen Saskia Jahns und Theresa Luge), die im Halbfinale die lettischen M?dchen besiegten.
Den Siegerpokal f?r die m?nnliche B-Jugend nahm die Mannschaft Bayern (Wildhammer, Dennemarck, Droege) mit nach Hause. Zweite wurden die Fechter der Kampfgemeinschaft Coburg/ Jena (M. Greiner, T. Pistoia mit den Jenaern Markus Kammel und Anton Mei?geier) vor der Mannschaft aus Halle.

‹‹ back

Phillipp Kempert (f?r das Gefecht sichtbar der Reserve- Fechter) mit den Mannschaftskameraden Felix, Janek und Franz
Phillipp Kempert (f?r das Gefecht sichtbar der Reserve- Fechter) mit den Mannschaftskameraden Felix, Janek und Franz

Nur die Jenaer Junioren/ A-Jugend-Mannschaft im Herrenflorett um Janek L?bel fand im Turnier keine Gegner, die sie ernsthaft in Bedr?ngnis bringen konnten. Sie hatten aber ?Mords?-Spa? daran, durch ?interne Zusatzzielstellungen? einschlie?lich interner ?Strafen? den Schwierigkeitsgrad zu erh?hen.
So wunderten sich ihre Gegner zur Verabschiedung nach einem Gefecht nicht schlecht, als ihre ?Bezwinger? auf einmal zu Liegest?tzen vor ihre F??e fielen, um die verabredeten ?Strafen? abzuleisten.
Die FSC-Mannschaft (J. L?bel, F. Reinhardt, P. Kempert, F. Opel) besiegte die um den Jenaer Tobias Rose erg?nzte Mannschaft der Letten im Halbfinale und die Dresdner Mannschaft im Finale. Platz 3 ging an Altenburg.



Die Wettk?mpfe endeten am Samstag gegen 19 Uhr. Bis dahin hatten die Sportler 6 bis 8 jeweils ca. einst?ndige Mannschaftsgefechte hinter sich gebracht.
Auch f?r die Kampfrichter ein Marathon.
Am Ende gab es Dank an die Teilnehmer, Kampfrichter, Helfer und G?ste und Lob f?r die Veranstalter, auch und besonders von den lettischen G?sten.
Der FSC Jena wird das Turnier im n?chsten Jahr wieder durchf?hren. Dann hoffentlich mit noch mehr und noch st?rkerer Gegnerschaft auch f?r Janek L?bel & Co.

‹‹ back