Logo FSC-Jena

Maike Hammers und Toni Loesche erreichen 64er Feld

09.12.2013

Von Hans-Gerd Jörgens

Bochum. Das sollte ihr weiteres Selbstvertrauen geben! Beim Juniorenweltcup der Damenflorettistinnen in Bochum gelang es Maike Hammers im K.O. – Gefecht um den Einzug in den 64er Direktausscheid die Berlinerin Kim Kirschen mit 12:11 zu besiegen. Damit setzte sie sich innerhalb kurzer Zeit zum zweiten Mal gegen eine der besten deutschen Juniorinnen durch und bewies vor allem auch Nervenstärke. Im folgenden Gefecht traf Maike dann auf die derzeit beste deutsche Juniorin, Tamina Knauer. Die zwei Jahre ältere Fechterin aus Tauberbischofsheim war aber noch zu stark und besiegte unsere Starterin mit 15:6. So landet Maike auf dem 64. Platz.

Dennoch - Maike, als unsere einzige JWC-Fechterin, verkürzt weiterhin ihren Abstand zur deutschen Spitze, wenn es sich in der Ranglistenposition auch noch nicht niederschlägt.

 

Burgsteinfurt. Gut schlug sich auch Toni Loesche beim U23 - Turnier in Burgsteinfurt. Nach zwei Vorrunden, in denen Toni stabile Leistungen anbot und somit den 64er Direktausscheid erreichte, traf er dann auf den vier Jahre älteren Bonner T.Bähren. Auch in diesem Gefecht hielt sich Toni wacker, konnte sich aber letztlich nicht durchsetzen und unterlag 8:15. Somit belegt er in der Endabrechnung unter den 103 Startern Platz 50.

Sein Trainer, Uwe Fritzlar resümiert: Toni hat einen weiteren Entwicklungsschritt vollzogen. Das ist gut. Er ficht aber noch zu sehr aus dem Stand. Daran müssen wir weiter arbeiten.

Nun wartet vor Weihnachten noch das IT in Heidenheim am 15. Dezember auf ihn, ehe für alle unsere Sportler die wohlverdiente Weihnachtspause beginnt.