Logo FSC-Jena

Musketiere schwitzen kräftig

23.07.2013

Musketiere in der Sommerhitze

Von Hans-Gerd Jörgens

Jena. Obwohl mit dem Beginn der Sommerferien der Sommer mit Hitzegraden zum Baden einlud, trafen sich vom 15. – 17. Juli in der Fechthalle zehn Fechteleven aus acht Jenaer Schulen, um bei unseren traditionellen Musketierferien Anfänge des Fechtens zu erlernen.

Der Beginn dieses Durchgangs gestaltete unser Vereinstrainer, Uwe Fritzlar, gemeinsam mit seinem „Gehilfen“ Hans-Gerd Jörgens, nach Begrüßung und einer kurzen Fechtdemonstration für Eltern und Kinder, für die Musketiere mit Spiel und Spaß sehr abwechslungsreich. Am Nachmittag wurden dann Grundelemente des Fechtens erlernt und die kleinen Sportler merkten zum ersten Mal, wie schwierig es zunächst ist, die Fechtkleidung richtig und möglichst rasch anzuziehen. Außerdem erfuhren sie auch, daß bei den vorhandenen sommerlichen Temperaturen der Fechtsport eine besonders schweißtreibende Sportart sein kann. Doch wir waren darauf vorbereitet und hatten genügend Getränke bereitgestellt.

Unsere Musketierferien zeichnen sich in ihrer langjährigen Durchführung immer wieder durch Vielfalt aus. So auch diesmal. Am Dienstag gingen alle Teilnehmer und Betreuer baden. Wenn es auch in Jena nicht möglich war, fanden wir doch denn Weg zum SaaleMax in Rudolstadt-Schwarza. Das kam bei allen gut an. Wir blieben den ganzen Tag dort, denn auch das Mittagessen schmeckte im Bad allen.

Wie immer stand der Mittwoch im Zeichen der Anwendung des Gelernten. Im Vorteil waren nun natürlich die langjährigen AG-Mitglieder und zwei Mitglieder unserer Kindergruppe. Aber unsere „Neulinge“ hielten sich wacker. Der Schweiß floss an diesem Tag bei allen kräftig. Mußte doch durch jeden eine Vorrunde und dann das A- oder B-Finale bewältigt werden. So hatte jeder 8 Gefechte zu führen. Aber es machte keiner schlapp. Die letzten Gefechte verfolgten dann am Nachmittag viele Eltern und Angehörige und waren von ihren Kindern sehr überrascht.

Den Fechtwettkampf gewann zwar Franz Stier aus unserer Kindergruppe, aber die

Gesamtwertung, in die auch Wertungen aus spielerischen und athletischen Wettbewerbe eingingen, gewann Fritz Dahmlos vom Schott-Gymnasium. Er und Paula Linz wollen im kommenden Schuljahr unsere Kindergruppe am Montag verstärken. Außerdem gab es Absichtserklärungen weiterer Teilnehmer, im Oktoberdurchgang wieder teilnehmen zu wollen.

Nach der Auswertung durch U.Fritzlar wurden Musketierferien-T-Shirts und Urkunden durch den Trainer und H.-G.Jörgens übergeben.

Mit den besten Wünschen gingen dann alle in die Sommerferien.