Logo FSC-Jena

Marike Wegener in Lyon zweitbeste Deutsche

05.02.2013

Von W.Bohn 

Lyon. Am Samstag fand im französischen Lyon der erste Juniorenweltcup im neuen Jahr 2013 statt. Es gingen 90 Fechterinnen aus vier Erdteilen an den Start, um die begehrten Weltranglistenpunkte zu erfechten.

Mit dabei auch Marike Wegener vom FSC Jena. Marike begann das Turnier mit einer hochkonzentrierten Vorrunde in der sie nur einmal gegen die spätere drittplatzierte Jacky Dubrovich aus den USA als Verliererin die Bahn verließ. Alle anderen fünf Gefechte wurden mit maximal zwei Gegentreffern gewonnen.

Somit war Marike nach der Vorrunde  auf Platz acht gesetzt und erhielt ein Freilos für das erste KO. Im 64er KO tat sich Marike lange gegen die Französin Meredith Guillaume schwer, gewann aber schlussendlich nach einem 11:14 Rückstand noch mit 15:14. In der nächsten Runde verlor Marike mit 9:15 gegen Coralie Brot aus Frankreich und schloss das Turnier als zweitbeste Deutsche auf Platz 18 ab.

Das Turnier gewann die Weltranglistenführende Camilla Mancici aus Italien.