Logo FSC-Jena

Vorjahreserfolg wiederholt

10.01.2013

Jenaer Herrenflorett-Team besiegt PSV-Weimar

Von Michael Stanek

Jena. In der zweiten Runde des diesjährigen Deutschlandpokal-Wettbewerbs kam es zur Neuauflage der Vorjahresbegegnung zwischen den Fechtern des FSC Jena und PSV Weimar.

Beide Teams traten in ähnlicher Besetzung an, nur jeweils auf einer Position verändert. Allerdings fiel diesmal das Ergebnis nicht ganz so deutlich aus. Das Team aus Jena um Michael Stanek, Johannes Hufnagl, Holger Labisch und Johannes Karmann tat sich lange schwer gegen die Fechter aus der Kulturstadt. In deren Reihen standen neben den zwei aktuellen Sportgymnasiasten Jakob Herold und Henry Hoffmann auch der ehemalige Jenaer Simon Schneider sowie Stefan Eckhardt.

Schon im Auftaktgefecht rissen die Jenaer die Führung an sich und gaben diese nicht mehr her. Auch mehrere Aufholjagden der Weimaerer Fechter konnten die Jenaer parieren.  Am Ende spielten die Jenaer ihre größere Erfahrung durch und gewannen den Mannschaftskampf mit 45:36.

An dieser Stelle auch vielen Dank an die Jenaer Zuschauer, die dem Thüringen-Derby einen würdigen Rahmen sorgten sowie den fleißigen Helfern, die für das leibliche Wohl sorgten. Vielen Dank!

Wer als nächster Gegner auf die Herrenflorettfechter aus Jena wartet wird in ca. zwei Wochen ausgelost.

Die nächste Begegnung im Deutschlandpokal findet am 13. Februar in Jena statt. Dann empfängt das Damenflorett ebenfalls die Mannschaft des PSV Weimar.