Logo FSC-Jena

22. Wichtelturnier in Schkeuditz

10.12.2012

Von Hans-Gerd Jörgens

Schkeuditz. Das letzte Thüringer Ranglistenturnier 2012 fand für unsere Schüler am 8. Dezember in Schkeuditz statt. Mit dem 22. Wichtelturnier wartete auf sie ein gut besetztes und durch zwei polnische Mannschaften zusätzlich verstärktes Turnier. Für die jüngeren Altersklassen kam hinzu, daß sie mit der älteren Altersklasse zusammentrafen.

Im Damenflorett gingen wir mit drei Fechterinnen an den Start. Krankheitsbedingt fehlten L.Goetze und A.Schmidt. Das beste Plazierungsergebnis bei den Mädchen erreichte Isabelle Hönnger mit dem 8. Platz. Es sah zunächst in den Vorrunden nicht so aus. Aber mit Hilfe ihrer Übungsleiterin Florentine konnte sie sich in einem Stichkampf nach der 2. Vorrunde durchsetzen. Allerdings scheiterte sie am Eindringen in`s 6er Finale.

Emilie Müller mußte sich mit den älteren Fechterinnen der AK 01 auseinandersetzen und hatte es erwartungsgemäß nicht leicht. Dennoch blieb sie etwas unter unseren Erwartungen und schied nach der 2.Vorrunde aus.

Julia Breyer begann ihren Wettkampf mit wenig Selbstvertrauen und Siegeswillen, konnte aber mit Glück (1Sieg) die 2.Vorrunde erreichen. Unterstützt von ihrem Übungsleiter Johannes Karmann steigerte sich Julia im Verlaufe des Wettkampfes und erreichte so auch den 16er DA.

Aber dort traf sie gleich auf die Polin Turkiewicz, die am Ende den 2. Platz belegte, und unterlag mit 10:5. Trotz der Niederlage war es für Julia an diesem Tag, fechterisch gesehen, das beste Gefecht und sollte ihr Mut machen.

2012 Wichtelturnier Schkeuditz Schüler

Im Herrenflorett lagen unsere Hoffnungen vor allem in der AK 01/02. Diese Altersklasse war auch mit 49 Startern zahlenmäßig am stärksten besetzt. Sehr gut begann Moritz Jordan in der 1. Vorrunde, ließ aber dann leider nach und vergab dann in der 3. Vorrunde durch unnötige Niederlagen die Chance zum Einzug in den 16er DA.

Dieses Vorhaben gelang erwartungsgemäß Simon McCaulley. Aber in der Auseinandersetzung mit dem Dresdner Günter war er nicht in der Lage, trotz vieler Hinweise von Johannes, sich umzustellen und unterlag mit 10:7.

Auch Jose Neumann hatte die Chance unter die besten 16 einzuziehen aber mit 2 Siegen in der 3 Runde entschied letztlich der schlechtere Index gegen ihn.

Manuel Görtz schlug sich gegen die älteren Fechter wacker. So gelang ihm in der 3.Vorrunde auch ein Sieg gegen seinen Vereinskameraden Moritz. Zum Weiterkommen in den Direktausscheid reichte es aber nicht.

Für Friedrich Oppeland kam es darauf an, weitere Erfahrungen zu sammeln und seine fechterischen Fertigkeiten weiter auszuprägen. Das gelang ihm. Drang er doch bis in die 2. Vorrunde vor.

Unsere jüngeren Herrenflorettfechter schlugen sich achtbar. Hannes Gerlach kämpfte sich auf einen 9. Platz und verpaßte das 8er Finale nur durch den schlechteren Index.

Lukas Zagornik begann seinen Wettkampf mit drei Siegen in der 1.Vorrunde. Nach zwei Niederlagen in der 2.Vorrunde gelangen ihm dann noch zwei Siege, die aber nicht zum Weiterkommen reichten.

 

Insgesamt hatten wir uns mehr erhofft, aber sowohl fechterisch als auch mental wurden einige Reserven deutlich.

 

» Ergebnisse