Logo FSC-Jena

Musketierferien Oktober 2011

23.10.2011

Musketierferien im Oktober 2011

von Hans-Gerd Jörgens

In unserer Fechthalle ist es am 19.Oktober um 8.50 Uhr noch ganz still. 10 Minuten später wird es lebhaft. Kinderlachen durchdringt den Hallenkomplex am Sportgymnasium. Die Musketierferien im Oktober haben begonnen.

Unter der Betreuung von Vereinstrainer Uwe Fritzlar und Übungsleiterin Florentine Bohn beginnen die Kinder der 1. - 4. Klasse aus Jenaer Schulen mit viel Spass und Elan die vielseitigen Erwärmungsübungen. Anschließend werden ihnen Grundlagen des Fechtens vermittelt, die sie dann praktisch üben. Die kleinen Musketiere sind so eifrig und aufmerksam dabei, daß nach dem Mittagessen bereits ein Mannschaftswettbewerb stattfinden kann. Dieser verläuft äußert spannend. Führt die Mannschaft 2 zwischenzeitlich schon mit 10 Treffern, muß sie sich am Ende doch mit 44:45 geschlagen geben. Die Stimmung ist riesig. Alle Musketiere sind erschöpft aber zufrieden und haben ihren Eltern viel zu erzählen
und zu zeigen.

Durch den Wald am Steinkreuz scheichen Gestalten mit Masken und Fechtwaffen. Mit lautem Geschrei entbrennt ein Gefecht um die Eroberung des Steinkreuzes. Aber die Verteidiger wehren sich tapfer und "besiegen" die Angreifer. Am 2. Tag der Musketierferien wandern wir mit den Kindern durch das Pennickental am Fürstenbrunnen vorbei bis zum Steinkreuz. Dort steht schon ein Rost mit Bratwürsten und wartet auf die Hungrigen. Rasch sind Würste und Brötchen "verputzt" und es kann erst mal gespielt werden. Als "oberster Feldherr" teilt anschließend Uwe Fritzlar die Musketiere in Angreifer und Verteidiger ein, stattet alle mit Maske und Plastikflorett aus und erläutert die "Schlachtpläne". Das naßkalte Wetter spürt niemand in der Hitze der Gefechte. Schließlich muß der Rückweg angetreten werden. Pünktlich um 16.00 Uhr sind wir wieder an der Fechthalle und die Eltern können ihre müden aber auch zufriedenen Kinder in Empfang nehmen.

Der Freitag ist ein anstrengender Tag für unsere Musketiere. Nach der Erwärmung beginnt der abschließende Einzelwettkampf. Es kämpft in der Vorrunde Jeder gegen Jeden und anschließend im Direktausscheid mit Hoffnungslauf bis zum Finale. Nun kommt es darauf an, das Gelernte und Geübte anzuwenden. So merkt jeder, daß viel Fleiß, Disziplin, Anstrengung und Konzentration nötig ist, um bestehen zu können. Um 15.4O Uhr stehen die Plazierungen fest. Ein Anfang ist gemacht ....

Nach einer Auswertung unter Beisein der Eltern bekommt noch jedes Musketier eine Teilnehmerurkunde, ein FSC-Basecup und kleine Preise. Einige Teilnehmer wollen nach den Ferien montags zum Schnupperkurs kommen.

In den Winterferien im Februar findet ein weiterer Durchgang unserer Musketierferien statt.

STREICHER GmbH Tief- und Ingenieurbau Jena FAIR RESORT Sport- & Wellnesshotel Jena D-I-E Elektro AG Privatinstitut für Innenraumtoxikologie - Dr. Blei GmbH Sea-Sports Jena