Logo FSC-Jena

FSC gewinnt erste Runde bei "Sterne des Sports"

13.09.2012

Die Musketiere haben sich wieder einmal bezahlt gemacht. Das zeigte sich diesen Donnerstag bei der Preisverleihung zu den "Sternen des Sport", die hier regional von der Volksbank Saaletal eG veranstaltet wurde.

Mit dieser Aktion zeichnen die Volksbanken und Raifeisenbanken gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund das soziale Engagement von Sportvereinen aus. Die Auszeichnung wird an Sportvereine vergeben, die sich in besonderem Maße für sportübergreifende Ziele engagieren, die über das reine Sporttreiben weit hinausgehen und von gesellschaftlicher Bedeutung sind. Bei den "Sternen des Sports" geht es nicht um sportliche Glanzleistungen, Medaillen und Rekorde, sondern um kreative und innovative Angebote.

Der FSC konnte sich dabei mit seinen bereits seit 2008 durchgeführten Musketierferien erfolgreich gegen 38 regionale Mitbewerber durchsetzen. Geehrt wurde der Verein in Vertretung durch Trainer Uwe Fritzlar, Übungsleiter Florentine Bohn und Markus Kammel und Nadine und Marion Sourisseaux im Infocenter von Griesson de Beukelaer in Kahla, nachdem Leistungssportlerin Anna Daudert vom WSV Bad Lobenstein als Mitglied der Jury eine würdige Laudatio gehalten hatte. Zuvor wurden der zweite und dritte Platz (SV Schott Jena) mit ihren ebenfalls beeindruckenden Projekten ausgezeichnet. Dennoch hatte der FSC mit einer aussagekräftigen Bewertung die Jury um Elisabeth Wackernagel, Anna Daudert, Doris Voll, Petra Felke und Oskar Dieter Epp, Vorstandsmitglied der Volksbank Saaltetal eG, am meisten überzeugt und kann sich nun über 1000€ Preisgeld und auf die nächste Stufe freuen. Alle Gewinner der Regionalebene qualifizieren sich für den Landeswettbewerb. Die Entscheidung dazu wird Ende November in der Staatskanzelei Erfurt fallen.

Wir können gespannt sein, ob der FSC mit seinem mittlerweile etablierten Projekt noch mehrere begeistern kann und vielleicht sogar Anfang 2013 zum Entscheid auf Bundesebene nach Berlin fährt.

Sterne des Sports