Logo FSC-Jena

Fechterinnen des FSC Jena weiter auf Erfolgskurs

30.04.2012

Von Wolfgang Bohn

Schkeuditz. Die in der Trainingsgruppe Bohn trainierende Maike Hammers vom FSC Jena erkämpfte beim 11. internationalen Flughafenturnier in Schkeuditz einen hervorragenden  2. Platz. Erst im Finalkampf musste sie sich der zweitbesten deutschen Fechterin Kim Kirschen vom SC Berlin mit 9:12 nach großem Kampf geschlagen geben. Bis dahin konnte sie in dem im KO ausgetragenen Wettkampf souverän alle Gefechte gewinnen und im Halbfinale sogar die haushohe Favoritin aus Polen Adrianna Frackowiak klar besiegen. Damit untermauert die aktuell als 11. in der Deutschen Rangliste der Kadetten geführte Fechterin des FSC Jena ihre derzeitige gute Verfassung und  baute ihre Führung in der Thüringer Rangliste weiter aus. Zusammen mit Elisabeth Stoß, Lena Ebersbach (beide FSC Jena) und Anna Kohl (PSV Weimar) wird sie bei den Deutschen Meisterschaften der Kadetten in Schwerin an den Start gehen. Lena Ebersbach mit Platz 15 und Elisabeth Stoß mit Platz 21 vervollständigten das gute Abschneiden der Jenaerinnen beim gut besetzten Turnier in Schkeuditz.

In der Mannschaft konnten die Fechterinnen Hammers, Stoß und Ebersbach den 4. Platz erkämpfen. Sie unterlagen im Kampf um Platz 3 denkbar knapp den Fechterinnen aus Moers mit 43:44, nachdem sie sich im Halbfinale den polnischen Fechterinnen mit 36:45 geschlagen geben mussten. „Insgesamt ein erfolgreicher Test vor den Deutschen Meisterschaften der Kadetten in Schwerin. Die Fechterinnen konnten vor allem taktische Erfahrungen sammeln und sich kämpferisch sehr gut in Szene setzen“, so Trainer Wolfgang Bohn.