Logo FSC-Jena

Deutschlandpokal - Herrenteam scheidet aus

12.04.2012

Von Michael Stanek

Dresden. "Das waren die spannesten, aufregensten und besten Gefechte, die wir im Deutschlandpokal hatten." Auch diese Worten konnten die Jenaer Herrenflorettfechter nicht recht trösten. Zu knapp und hart umkämpft war das Achtelfinale. 45:42 hieß es am Ende für den Dresdner Fechtclub.

Als die Auslosung Ende März bekannt wurde, war dem Jenaer Team um Florian Rink, Holger Labisch, Johannes Hufnagl und Michael Stanek klar: Das wird eng gegen den Vize-Pokalsieger von 2010.

2012 Deutschlandpokal Herrenflorett Achtelfinale

Und so kam es auch. Von Anfang an ging es heiß her. Die Führung wechselte ständig. Auch einen zwischenzeitliches 20:13 für die Jenaer hatte nicht lange Bestand. Die Dresdner Fechter um Maximilian Kummer, Michael Hahn, Roland Därr und Christian Porzig kämpften sich zurück und gingen mit 35:33 in Führung. Diese knappe Führung gaben sie nicht mehr her. Den Jenaer Fechtern fehlte am Ende ein wenig die Präzision und Treffsicherheit und an mancher Stelle auch das Quäntchen Glück, das bei zwei ausgeglichenen Teams auf Augenhöhe manchmal ausschlaggebend sein kann.

2012 Deutschlandpokal Herrenflorett Achtelfinale 2012 Deutschlandpokal Herrenflorett Achtelfinale

Nun heißt es für die Herrenflorettfechter vorwärts schauen und 2013 neu angreifen. Natürlich drücken alle vorher noch unseren Damen die Daumen. Diese tragen ihr Achtelfinale am Samstag den 19. Mai gegen Nürnberg in Jena aus. Unterstützung ist herzlich willkommen.