Logo FSC-Jena

Reinhold-Würth-Cup - Wegener vs. Vezzali

13.02.2012

Von Michael Stanek

Tauberbischofsheim. Beim Reinhold-Würth-Cup, dem Aktiven Weltcup im Damenflorett in Deutschland, gingen 166 Starter aus 34 Nationen in Tauberbischofsheim an den Start. Auch Marike Wegener vom FSC Jena war nach Ihrer starken Leistung beim Aktiven QuB-Turnier in Göppingen mit vertreten.

Vormittags um 9:00 Uhr ging es los. In Runde drei gelost bekam es Marike mit Claire Daniel (AUS), Chrissoula Kontareli (GRE), Tais Rochel (BRA), Kateryna Chentsova (UKR), Iwona Olbromska (POL) und Astrid Guyart (FRA) zu tun. Ihr gelangen zwei Siege. Mit Platz 125 qualifizierte sich eben noch für die anstehenden KO-Durchgang der besten 128 Qualifikanten.

In einem ausgeglichenen Duell gegen Eliska Sabartova (CZE) blieb es lange spannend, ehe sich Marike mit 15:13 durchsetzen und für die nächste KO-Runde einziehen konnte. Hier kam es zum deutsch-deutschen Duell mit Kristin Behr (FC TBB), welches Marike mit 15:9 gewann.

Somit gelang es Ihr, sich als eine von fünf deutschen Fechterinnen für den zweiten Tag der besten 64 Fechterinnen zu qualifizieren. An Position 64 gesetzt bekam sie es sofort mit der aktuellen Weltmeisterin und fünffachen Olympiasiegerin Valentina Vezzali aus Italien zu tun. Marike unterlag mit 15:1.

Siegerin des Weltcup-Turniers in Tauberbischofsheim wurde die Weltmeisterin des Jahres 2010, Elisa di Francesca (ITA), die im Sudden Death des Finals Valentina Vezzali (ITA) mit 5:4 bezwang. Rang drei teilten sich Nam Hyun Hee (KOR) und Arianna Errigo (ITA).