Logo FSC-Jena

Sportlerball - Meine Eindrücke

10.12.2011

Meine ganz persönlichen Eindrücke

Von Maike Hammers

Ich war schon die ganze Autofahrt aufgeregt, was mich auf dem Sportlerball erwarten würde. Vor zwei Jahren in Altenburg reichte es leider nur für Platz drei. Dieses Jahr wollte ich weiter hinaus. Nervös schaute ich aus dem Fenster. Nach ein paar Minuten waren wir endlich da und parkten hinter dem Veranstaltungsort, dem Volksbad.

Nachdem ich die Stufen hochstieg kam ich in einer großen lichtgedämpften Halle an. Schnell die Jacken weggeschafft und den Platz heimgesucht, da ging es auch schon los. Den Beginn der Ehrung leisteten die Übungsleiter. So richtig bekam ich alles nicht mit. Ich war nur noch mit den Gedanken bei meiner Ehrung. Mein Herz klopfte mir bis zum Hals und ich spürte meine Aufregung immer mehr kommen.

Dann waren wir bei meiner Ehrung angekommen in der Kategorie der Nachwuchssportler/-in des Jahres. Der Moderator las Platz drei und zwei vor, und als er dann Michael Stanek als Laudator hervorrief, war mir alles klar. Ich platze vor Freude und überlegte wie ich am Elegantesten vor auf die Bühne gehen sollte. Ich bekam nur noch meinen Namen gerufen mit und den Applaus. Mir wurden meine Preise überreicht und ich strahlte übers ganze Gesicht. Dann noch schnell ein paar Fotos gemacht, gegessen am Buffet und schon schlief ich auf der langen Autofahrt nach Hause ein.

(»Bericht von Jena-TV)