Logo FSC-Jena

6. Jenaer Schülercup – Jenaer Fechter in allen Finalen vertreten

21.11.2011

Von Hans-Gerd Jörgens

Jena. Nach dem 7. Fair Resort Cup am 5./6. November folgte eine Woche später am 12. November der 6. Jenaer Schülercup. 79 Fechterinnen und Fechter aus 13 Vereinen und 5 Bundesländern bewarben sich in 3 Altersklassen um die begehrten Trophäen. Für die Jenaer Sportler ging es darum, ihre Fortschritte in der Ausprägung der technischen Grundlagen nachzuweisen, wie es Thomas Stanek formulierte. Das gelang! Insbesondere die so genannte 2. Reihe, wie Benedikt Kühnel, Jannes Dressel, Eila Pes oder Jose Neumann konnten das, was im Training geübt wurde, im Wettkampf gut umsetzen. So gelang es ihnen, die bisher erreichten Wettkampfergebnisse zu verbessern. Eila Pes und Jannes Dressel, die in dieser Saison ihre ersten Wettkampfteilnahmen absolvieren, haben gut umgesetzt was trainiert wurde, müssen aber diesen Ansatz weiter ausbauen und stabilisieren. Sicher gab es auch noch auf Grund der Unerfahrenheit taktische Schwächen, die ein besseres Abschneiden verhinderten. So „verpaßte“ Benedikt Kühnel in der 1.Vorrunde den Wettkampfstart, steigerte sich zwar dann, bekam so aber im Direktausscheid mit J.Enzmann aus Leipzig den späteren Sieger als Gegner. Diese Aufgabe konnte er noch nicht lösen und landete auf Platz 8. Pauline Buchwald begann auch „verhalten“, steigerte sich aber und konnte vor allem in der 2.Vorrunde mit gesteigertem Selbstbewußtsein ihr Leistungsvermögen nachweisen. Im Gefecht gegen C.Thürmer (Weimar) war die Hürde aber noch zu hoch. In der gleichen Altersklasse landete L.Hönnger am Ende einen Platz vor Pauline, wenn sie sich auch in der 2.Vorrunde gegen ihre Freundin geschlagen geben musste. Laura ist zwar vielseitig, muß ihre Techniken aber noch weiter festigen, um sie konsequenter durchsetzen zu können. Es gelang Julia Breyer unter die letzten 8 Ihrer Altersklasse zu kommen, weil sie die Trainerhinweise umsetzte. Dort war allerdings gegen eine noch stärkere Lea Freyer, die auch Siegerin wurde, dann Schluss. Jose Neumann zeigte sich technisch verbessert und kämpferisch war er immer schon stark, aber taktische Mängel verhinderten ein Vordringen in das Halbfinale. Trotzdem ein gutes Ergebnis für ihn. Nah am Halbfinale war ebenfalls Moritz Jordan. Doch er verpaßte im entscheidenden Gefecht den Anfang, geriet schnell in Rückstand, kämpfte sich zwar wieder fast heran, aber bei 7:10 war für ihn der Wettkampf zu ende. Mit Platz 6 holte er sich sein bisher bestes Saisonergebnis. Auch Manuel Görtz hatte sein Ziel, unter die letzten 8 zu kommen, erreicht und damit ein für ihn gutes Ergebnis erzielt, sowie einen weiteren Entwicklungsschritt nachgewiesen. Dennoch muss er in der Wettkampfführung noch mutiger und konsequenter in seinen Aktionen werden. Einer der Höhepunkte war sicherlich der Finalkampf zwischen dem Jenaer Simon McCaulley und Fritz Rauschenbach aus Oschatz. Führte Simon zwischenzeitlich schon deutlich, wurde es am Ende doch noch knapp. Aber Simon behielt die Nerven und siegte mit 10:9. Emilie Müller errang mit Platz 3 ebenfalls einen Medaillenrang- ein gutes Ergebnis. Wobei das Finalgefecht um Platz 1 und 2 greifbar nahe war.

» Übersicht aller Ergebnisse

Das nächste Ranglistenturnier für unsere Jüngsten findet am 3. und 4. Dezember in Schkeuditz statt.