Logo FSC-Jena

Maike Hammers überrascht in Hof, Marike Wegener erst im Finale gestoppt

06.10.2010

Florian Hein im Degen auf Rang zwei

Von Hans-Gerd Jörgens

Hof. Am 02. Oktober starteten 21 Fechterinnen und Fechter des FSC Jena und des LLZ Jena zum IT nach Hof. Direkt vom Lehrgang aus Tauberbischofsheim kam dann noch überraschenderweise M.Wegener mit ihrem Trainer dazu. Es sollte ein recht erfolgreicher Wettkampf werden. Im Kreis der 28 Fechterinnen im Damenflorett warteten die acht Jenaer Starterinnen mit unterschiedlichen Ergebnissen auf. Marike kämpfte sich souverän bis in`s Finale durch. Dort allerdings war ihre Kraft am Ende und sie mußte sich nach großem Kampf der älteren Eva Hampel vom TV Jahn Kempten mit 10:13 geschlagen geben. Dennoch ein gutes Ergebnis!

Maike Hammers Portrait

Sehr zufrieden dürfte auch Maike Hammers die Wettkampfstätte verlassen haben. Die ehemalig Altenburgerin konnte als eine der jüngeren Athletinnen mit Platz elf und einer guten fechterischen Vorstellung die Erwartungen in sie voll erfüllen. Dahinter, auf Platz zwölf landete Theresa Luge, die genauso zufrieden sein dürfte.

Gute Ergebnisse aus Thüringer Sicht erreichten ebenfalls L.Nikoleizig vom FSC Nordhausen mit Platz drei und A.Haupt vom PSV Weimar/LLZ Jena mit Platz sieben.

Die weiteren Platzierungen der Fechterinnen des FSC Jena:
14. F.Bohn, 15. I.Küffner, 19. S.Jahns, 20. R.Baum, 21. E.Stoß, 23. L.Ebersbach

Im Herrenflorett gab es bei den 50 Startern eine deutliche Dominanz der Thüringer Fechter. Dabei konnten sich auch die Fechter des FSC Jena gut in Szene setzen. Gleich drei Starter des FSC erreichten die Runde der letzten 8; scheiterten dann allerdings an Ihren Gegnern im Kampf um den Einzug in`s Halbfinale. So standen die Plätze fünf für Bernhard Fischer, sieben für Maximillian Strate und acht für Florian Hein am Ende zu Buche. Franz Opel schrammte knapp an der Runde der besten acht vorbei und belegte Platz elf. Markus Kammel schied im Direktausscheid gegen seinen "alten Rivalen" A.Brenner vom SV Einheit Altenburg aus und kam auf Rang 30. Die Vorrunde überstand Anton Meißgeier nicht und belegte Platz 45.

Michel Precht vom TuS Osterburg Weida und Titelverteidiger vom Vorjahr wollte gern sein Siegerschwert durch die Wiederholung des Vorjahressieges für immer behalten. Er erreichte, wenn auch über einen kleinen Umweg, das Finale, mußte sich dann aber seinem Vorjahres-Finalgegner, Jan Krejcik aus der Tschechischen Republik, denkbar knapp mit 13:15 geschlagen geben. Dennoch eine gute Vorstellung von Michel. Sein Bruder, Oliver Precht, ebenfalls TuUS Weida/LLZ Jena, belegte Platz zehn und will im nächsten Jahr nach dem Schwert greifen.

Aus dem LLZ Jena waren eine Reihe jüngerer Fechter mit nach Hof angereist, unter denen sich besonders Henry Hoffmann vom PSV Weimar/LLZ Jena mit Rang 23 gut platzieren und damit eine der Hürden auf dem Weg zu den Deutschen A-Jugendmeisterschaften nehmen konnte.

Weitere Platzierungen der Jenaer LLZ Fechter:
25. H.Nikoleizig (FSC Nordhausen), 29. J.Herold (PSV Weimar), 32. R.-J.Junge (FSC Nordhausen)

FSC Degenfechter in Hof

Am Sonntag bewarben sich zwei Fechter des FSC Jena im Herrendegen um den Sieg. Enrico Sourisseaux belegte Platz 14. Eine Überraschung gelang Florian Hein. Er steigerte sein Ergebnis aus seiner Spezialdisziplin vom Vortag und konnte mit dem Degen einen hervorragenden 2. Platz belegen. Ein Waffenwechsel steht aber  nicht bevor.

Für unsere Fechter war es ein wichtiger Wettkampf auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften der Junioren und A-Jugend. Am kommenden Wochenende, dem 9./10.Oktober geht es im Herrenflorett beim "Steinfurter Schloß", einem Internationalen Juniorenturnier für unsere Fechter um Punkte in der Deutschen Rangliste und das Erreichen der Quote für die Juniorenweltcups in London und Bratislava. Vom FSC Jena starten dabei: F.Hein, B.Fischer, M.Strate und F.Opel. Hinzu kommen M.Precht und O.Precht (TUS Weida/LLZ Jena).

Für die Damen findet der adäquate Wettkampf eine Woche später, am 16./17.10. in Mosbach statt. Dort starten vom FSC Jena: M.Wegener, F.Bohn, S.Jahns, T.Luge, M.Hammers und L.Ebersbach sowie vom LLZ Jena A.Haupt (PSV Weimar).