Logo FSC-Jena

Siegertypen wachsen nach

Siegertypen wachsen nach

(24.1.09) Beim traditionellen ?Pflaumenmus-Pokal? des SV M?hlhausen f?r Florettfechter der Jahrg?nge 1997 und j?nger konnten am Wochenende die Jenaer Nachwuchsfechter des FSC ihr gewachsenes Leistungsverm?gen beweisen. Weitere Sch?tzlinge von ?bungsleiterin Susanne Michaluk sind an der Th?ringer Leistungsspitze ihrer Altersklasse angekommen.
Seinen ?berhaupt allerersten Turniersieg erk?mpfte mit seiner besten fechterischen Saisonleistung Robert Dorow in der AK 99. Nach Vor-, Zwischen- und Finalrunde gewann er auch den Stichkampf gegen Schier/ Saalfeld. Markus Praus (2001) erreichte als j?ngster Finalrunden- Teilnehmer dieser Altersklasse Platz 5 und konnte ein weiteres Mal zwei Jahre ?lteren Fechtern Paroli bieten.
Im Damenflorett der AK 97 siegte Luise Kober nach Stichk?mpfen zwischen drei der nach der Finalrunde sieggleichen Fechterinnen. Es war der erste Turniersieg in dieser Saison f?r sie, die Th?ringer Rangliste f?hrt sie nun mit deutlichem Vorsprung an.
Lilly Ru?wurm (Jg.99) bestritt erst ihr drittes Turnier, konnte sich mit drei Siegen in vier Gefechten sicher f?r die Finalrunde qualifizieren und sich dort nochmals steigern: zweiter Platz nach Stichkampf gegen Th?rmer/ Weimar.
Im Jahrgang 98 geh?ren Richard Dorow und Paul Wei? zu den erfahrenen Jenaer Nachwuchsfechtern. Beide gewannen alle Vor- und Zwischenrundenk?mpfe.
Im Finale fehlte leider bei Paul Wei? am Ende die Kraft (Platz 4). Richard Dorow (Platz 3) stand bei allen bisherigen Wettkampfstarts der Saison auf dem Treppchen.
Adrian Herwig (97) kommt immer besser bei den Wettk?mpfen zurecht. Platz 4 war sein bestes Saisonergebnis.
Juliane Biedermann (Jg. 98) kam auf Platz 9. Ihr fehlte ein einziger Treffer zum Erreichen der Finalrunde. Auf der Th?ringer Rangliste steht sie immerhin schon auf Platz sieben.
Simon McCaulley (Jg. 2001) erreichte Platz 5 im Bambini ? Wettbewerb.

‹‹ back