Logo FSC-Jena

Zwischenbilanz des FSC Jena zu Saisonhalbzeit

Zwischenbilanz des FSC Jena zu Saisonhalbzeit

(4.1.09) Das kalendarische Jahresende ist f?r Fechtsportler etwa die Halbzeit der bis zum Sommer andauernden Saison.
Zeit f?r eine Zwischenbilanz.
Sportlich, strukturell, wirtschaftlich und organisatorisch ist der Verein in seiner dritten Saison gefestigt und etabliert.
Sportlich geht in Th?ringen und in Mitteldeutschland im Damen- und Herren- Florett nichts am FSC Jena vorbei. Dar?ber hinaus gelingen national und international regelm??ig herausragende Ergebnisse.
Turnierteilnahmen im Sch?leralter sind der Schl?ssel und die Voraussetzung aller zuk?nftigen Erfolge. Hier konnten in dieser Saison zahlenm??ige Zunahmen erreicht werden. Hauptverdienst daran hat ?bungsleiterin Susanne Michaluk, die hier eine hervorragende ehrenamtliche Arbeit leistet.
Bei den bisherigen vier Saison- Ranglistenturnieren der Altersklasse ?Sch?ler? gab es sehr erfreuliche Ergebnisse:
Richard Dorow war bei drei Turnierstarts zweimal siegreich (in Nordhausen und Schkeuditz).
Luise Kober, Paul Wei?, Robert Dorow und Markus Praus sind best?ndig im Vorderfeld der Wettbewerbe ihrer Jahrg?nge, wobei Markus Praus sogar zwei Jahre j?nger ist als die meisten seiner Gegner (Geburtsjahrgang 2001 in der AK 99).
Noch unerfahrene Nachwuchsfechter wie Lilly Russwurm, Juliane Biedermann, Martha Schmidt, Arvid Berlau, Philippe Anscin, Adrian Herwig und Simon McCaulley sammelten bei Wettk?mpfen Erfahrungen und machen Fortschritte. Weitere ?Neulinge? werden bei den n?chsten Turnieren in das Wettkampfgeschehen eingreifen.

Zwei Heimturniere haben im bisherigen Saisonverlauf im Jenaer Sportforum am Stadion stattgefunden.
Mit knapp 100 Kindern aus 6 Bundesl?ndern beim Sch?lercup und weit ?ber 100 Fechtern aus dem In- und Ausland bei den Offenen Mitteldeutschen Meisterschaften der Aktiven und Junioren waren wie in den Vorjahren gro?e Teilnehmerfelder nach Jena angereist. Die Turnier- Gastgeber zeigten sich jedoch nicht gro?z?gig, was den Verbleib der Medaillen betraf. Allein acht Plaketten blieben bei den MDM in Jena.

Bei den bisherigen Saisonergebnissen der jugendlichen Fechter, die am Landesleistungsst?tzpunkt unter der Verantwortung von Wolfram Parade und Wolfgang Bohn trainieren, zeigen auch die Wechsel der Altersstufen sichtbare Folgen. War z.B. Florian Hein bis zum Sommer 2008 im letzten Jahrgang der A- Jugend ?u?erst erfolgreich und konnte f?r Deutschland sogar internationales Edelmetall erk?mpfen, muss er sich seit September bei den Junioren erst wieder neu durchbei?en.
Bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren kamen im Einzel keine vorderen Platzierungen f?r die Jenaer Jungs heraus. Statt Tr?bsal gab es am Folgetag dann Silber f?r die Mannschaft nach einer Energieleistung und einem sensationellen Sieg ?ber Tauberbischofsheim.
Aber es gab leider keine Jenaer Starter zu den Europameisterschaften der Junioren im November in den Niederlanden.
Bei den Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen schaffte ?K?ken? Marike Wegener mit Platz 16 ein tolles Ergebnis und die Jenaer Mannschaft mit Platz 5 das beste Ergebnis aus den Neuen Bundesl?ndern.
Marike Wegener schwimmt derzeit auf einer Welle des Erfolges und wird (da erst im mittleren der drei A- Jugend- Jahre) in den kommenden Monaten hoffentlich noch ?eine Schippe drauflegen? k?nnen.
Weitere tolle Erfolge der bisherigen Saison waren z.B. der ?berraschende Turniersieg f?r Maximilian Strate (A- Jugend) beim Europ?ischen Ranglistenturnier “Cadet Circuit” in Salzburg, der Deutsche Meistertitel f?r Rollstuhlfechter Uwe Bartmann sowie der Deutsche Meistertitel f?r Florian Hein im Fechter- F?nfkampf, einer Version des Modernen F?nfkampf ohne Reitsport.

F?r den Verein arbeitet ein kleiner, aber sehr engagierter und leistungsstarker Kreis an Unterst?tzern, ehrenamtlichen Helfern und Sponsoren.
In allen diesen Bereichen wird dringend weitere Unterst?tzung gebraucht, um die langfristige Weiterentwicklung des Vereins und die sportliche Leistungsentwicklung im Kinder- und Jugendsport, im Leistungssport und im Breiten- und Freizeitsport zu sichern. Die Zeit bis zur Mitgliederversammlung im M?rz muss genutzt werden, um daf?r neue Ressourcen zu erschlie?en.
Denn es warten viele Aufgaben:
Neben den n?chsten Deutschen Meisterschaften mit Jenaer Beteiligung z.B. der Aktiven und der A- Jugend im Januar stehen Highlights bevor wie der Fair- Resort- Cup im Damenflorett am 7. und 8. Februar.
Im November 2009 will der FSC Jena die Deutschen Junioren- Meisterschaften im Herrenflorett ausrichten.

‹‹ back