Logo FSC-Jena

A-Jugend forscht erfolgreich bei den Junioren

(A-)?Jugend forscht? erfolgreich bei den Junioren

(13./14.12.08) Am Wochenende waren vier Jenaer FSC- Fechter bei Juniorenweltcups in Bochum und Burgsteinfurt am Start.
Florian Hein hatte sich schon in der Woche vor dem Wettkampf im Training mit einer Fu?verletzung geplagt. Er kam beim traditionellen ?Steinfurter Schloss? in Burgsteinfurt im Starterfeld aus 12 Nationen mit nur einem Vorrunden- Sieg auf Rang 73. Es siegte der Franzose Tony Heussey. Jetzt ist f?r Florian Regeneration angesagt. Nur sein Auftritt im Rahmenprogramm der Jenaer Sportlerehrung am kommenden Samstag im Galaxsea wird ihn in diesem Jahr noch ein letztes Mal “fechterisch fordern”.
Beim Damenflorett- Weltcup f?r Juniorinnen in Bochum konnte neben den Fechterinnen Juliane Beier und Katja Kliewer vom FSC Jena auch Marike Wegener als Nachr?ckerin des Deutschen Fechterbundes zum ?Stadtwerke- Pokal? starten. Bei ihrer allerersten Weltcup- Teilnahme zeigte Marike wie schon bei ihren bisherigen Erfolgen in Wettbewerben h?herer Altersklassen keine Angst vor ?lteren Jahrg?ngen und Namen mit fechtsportlichem Renommee. Zuletzt in Jena war das bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der Aktiven und Junioren im September zu sehen. In Bochum gewann sie sensationell vier ihrer sechs Vorrunden- Gefechte und besiegte im Direktausscheid Juniorin Nicole Bartkowski vom FC Tauberbischofsheim ?berraschend klar mit 15:5. Gegen Charlotte Krause (Endplatzierung 6) von Eintracht Hildesheim/ Sportinternat Bonn gab es eine knappe 7:8 Niederlage: Beim Stand von 7:7 hatte Marike den Mut f?r einen Angriff, der aber sein Ziel verfehlte und der Mitsto? der Kontrahentin wurde dadurch erfolgreich.
Mit Endplatzierung 24 und haarscharf verpasstem DA 16 trotzdem eine tolle Leistung von der Jenaer Sportgymnasiastin. Trainer Wolfgang Bohn schw?rmte: “Marike hat sich in allen Bereichen deutlich verbessert. Die konsequente Trainingsarbeit im technisch-taktischen Bereich hat sich gelohnt. Reserven sind noch in der offensiven Verteidigung sichtbar. Daran werden wir in den n?chsten Wochen intensiv arbeiten und weiter im nationalen und internationalen Vergleich erfolgreich angreifen!”
Auf den Ranglisten ergibt sich folgende erfreuliche Momentaufnahme: Neben der Th?ringer A- Jugend- f?hrt Marike Wegener auch die Th?ringer Junioren- Rangliste an. Auf der Deutschen Juniorenrangliste ist sie seit dem Wochenende bis auf Platz 18 vorger?ckt, bei der A- Jugend steht sie auf Platz 6.
F?r Katja Kliewer reichte es in Bochum mit starker Erk?ltung nur zu Platz 81.
Juliane Beier hatte eine sehr stark besetzte Vorrunde und verpasste durch zwei knappe 4:5 Niederlagen und mit nur einem Sieg den Aufstieg in den 64er DA mit Platz 72.
Den Sieg in Bochum erk?mpfte sich die Italienerin Valentina De Costanzo.

‹‹ back