Logo FSC-Jena

Deutsche Junioren- Meisterschaften Damenflorett in Schwerin

Deutsche Junioren- Meisterschaften Damenflorett in Schwerin - Unsere J?ngste war die Beste

(23.11.08) 96 junge Damen k?mpften in Schwerin um Deutsche Meisterehren bei den Juniorinnen.
Marike Wegener (FSC Jena) schaffte es als A- Jugendliche unter die besten 16. Nach f?nf Siegen in sechs Vorrunden- Gefechten und erfolgreichem DA 64 und Siegen im DA 32 z.B. gegen Fenger/ Moers war dieses Jahr gegen Lea Seethaler (Weinheim/ Endplatzierung 6) noch Endstation. Weitere vier Jahre ist Marike bei den Juniorinnen noch startberechtigt.
Katja Kliewer schaffte in ihrem letzten Juniorenjahr Endplatzierung 19, unterlag erst ebenfalls Seethaler und dann Svenja Strauch (TBB/ Endplatzierung 7). Juliane Beier, von der Vorrunde aufgrund ihrer Ranglistenplatzierung befreit, besiegte im DA u. a. Vereinskameradin Ramona Baum und musste schlussendlich vor Janica Horray (TBB) die Waffen strecken. Beide k?nnen damit nicht ganz zufrieden sein, bleiben aber in der Starterquote des Deutschen Fechterbundes f?r den n?chsten Juniorenweltcup in Bochum.
Ramona Baum (noch A- Jugend) besiegte im DA Charlotte Krause (Hildesheim/ Endplatzierung 9), unterlag letztendlich ebenfalls der Weinheimerin Seethaler.
Isabell K?ffner focht am Samstag gl?cklos, verpasste mit 2 Siegen in der Vorrunde haarscharf den Einzug in den DA 64.
Im Finalgefecht der Favoritinnen Arnaudov (TBB) und Romanus (Leipzig) siegte die Leipzigerin knapp.
Alle Jenaer Platzierungen:
Marike Wegener 16
Katja Kliewer 19
Juliane Beier 25
Ramona Baum 42
Isabell K?ffner 65
Zur Mannschaftsmeisterschaft am Sonntag traten die Jenaer nicht in der Besetzung an, die von der Papierform den gr??tm?glichen Erfolg versprach. Ohne Katja Kliewer legten sich Juliane Beier, Marike Wegener, Ramona Baum und Isabell K?ffner aber im Starterfeld der 16 Mannschaften ins Zeug und besiegten in der Vorrunde Kassel und Berlin klar, unterlagen nur gegen den sp?teren Vizemeister Moers. Im Viertelfinale unterlag das Jenaer Team der Mannschaft von Baden-Nord, in der (schon wieder) Lea Seethaler focht.
Mit Platz 5 waren die Jenaer M?dchen beste Mannschaft aus den neuen Bundesl?ndern. Es siegte das Team vom FC Tauberbischofsheim.
Trainer Wolfgang Bohn, der die Mannschaft nicht bei der Meisterschaft betreuen konnte, da er den Th?ringer Fechtverband am Wochenende beim nationalen Verbandstag in Bonn vertreten hat, zollte den M?dchen Respekt und sieht den fechterischen Anschluss an die besten deutschen Teams aus Tauberbischofsheim, Moers und Bonn hergestellt. Insbesondere das fechterische Aufholen der A- Jugendlichen stimmt den Sportwart des FSC Jena optimistisch. Am Montag startet er mit den besten M?dchen und Jungen dieser Altersklasse f?r eine Woche nach Cabries/ Frankreich, wo ein internationales Trainingslager sowie ein hochklassiges Mannschafts- und Einzelturnier der Europ?ischen Wettkampfserie “Cadet Circuit” stattfindet. 2007 nahmen an dem Turnier 568 Fechter aus 25 Nationen teil.
Ergebnisse unter: http://www.occescrime.free.fr/coupe_mondiale/resultatsbd.html
bzw. auf dieser Seite.

‹‹ back