Logo FSC-Jena

Richard Dorow siegt in Nordhausen

Guter Saisonstart f?r den Jenaer Fechtnachwuchs

Richard Dorow siegt in Nordhausen
Der Th?ringer Nachwuchs der Florettfechter bestritt seinen Saisonauftakt am Wochenende beim 7. Rolandpokal- Turnier in Nordhausen. Nicht nur junge Musketiere aus den mitteldeutschen Bundesl?ndern Th?ringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen, auch aus NRW, Berlin, Bayern und Niedersachsen nutzten den Wettkampf zu einem ersten Leistungsvergleich der Saison.
Luise Kober belegte im Jahrgang 97 hinter den Hallenserinnen Sto? und Kieschnik als beste Th?ringerin Platz 3 und f?hrt damit die Th?ringer Rangliste bis zum n?chsten Ranglistenturnier an. Ebenso Ranglistenf?hrender ist Richard Dorow im Jahrgang 98, der in Nordhausen den Wettkampf seiner Altersklasse nach vier Ausscheidungsrunden und 18 Gefechten durch einen Stichkampf mit 4:1 gegen Cornelius Petersen (Altenburg) gewann.
Weitere dritte Pl?tze f?r den Jenaer FSC erk?mpften Saskia Jahns (Jg. 95) und Markus Praus, (Jahrgang 99 und j?nger). Der erst siebenj?hrige Markus behauptete sich unter 19 bis zu zwei Jahre ?lteren Fechtern mit insgesamt 11 siegreichen Gefechten hinter dem Sieger Lennart Werner (Berlin) und Cornelius Th?rmer (Weimar).
Paul Georg Wei? (98) scheiterte mit drei Siegen in der Finalrunde nur aufgrund eines schlechteren Trefferindexes ganz knapp am Podium und belegte Rang 4.
Theresa Luge (95), Darius Praus (96) und Robert Dorow (99) belegten f?nfte Pl?tze.
Juliane Biedermann (98) und Arvid Berlau (99) erreichten bei ihren allerersten Wettkampfstarts Platz 8 und Platz 12. Enrico Sourisseaux (96) haderte mit Platz 15.
Am kommenden Wochenende k?nnen die ?Gro?en? der Jenaer Fechter bei ihrem Saisoneinstieg im Heimwettkampf in Jena um die Titel der Mitteldeutschen Meister der Aktiven und Junioren nachlegen. Dann werden Richard Dorow und Co. gespannte Zuschauer sein.

‹‹ back