Logo FSC-Jena

Jenaer Quartett siegreich

Alle Medaillen an Th?ringer beim Brandenburg-Cup

Michel Precht siegt im Finale souver?n gegen Florian Hein

Cottbus.(hr) Die Florettfechter des Landesst?tzpunktes Jena untermauerten mit ihrem guten Abschneiden beim 8. Brandenburg-Cup in Cottbus, dass sie gegenw?rtig zu den Besten in Ostdeutschland geh?ren.

Denn die starken Konkurrenten aus Berlin, Potsdam und Cottbus gingen bei der Medaillenvergabe v?llig leer aus. In den Viertelfinalk?mpfen konnte sich Michel Precht gegen den Berliner Kevin Kaufer klar durchsetzen, Johannes Karmann schlug Ferry Liebner vom SC Berlin mit 15:11, Franz Opel gewann nach starker Leistung ?berraschend deutlich gegen den Potsdamer Adrian K?ppel und Florian Hein hatte wenig M?he mit Leo Franken vom OSC Potsdam, den er mit 15:6 das Nachsehen gab.
So waren die Halbfinals nur noch mit Fechtern des Leistungszentrums Jena best?ckt. Das Quartett von Landestrainer Wolfram Parade konnte so den Sieg unter sich ausmachen.

Zun?chst musste sich Michel Precht vom TuS Osterburg Weida m?chtig strecken, um den immer st?rker werdenden Franz Opel vom FSC Jena zu schlagen. Am Ende reichte es f?r den cleveren Weidaer zum 15:12 Sieg. Der Ex-Donauw?rther Florian Hein und der Jenaer Johannes Karmann bestritten das 2. Halbfinale. Die beiden Linksh?nder duellierten sich lange bis Florian Hein mit 15:11 als Sieger feststand.

Im Finalgefecht sicherte sich Michel Precht einen nie gef?hrdeten 15:6 Sieg gegen seinen Trainingskameraden Florian Hein. Der hatte am Ende nicht mehr die n?tige Kondition, um seinen Konkurrenten ernsthaft in Bedr?ngnis zu bringen.
In der Kolkwitzer Sporthalle konnte Michel Precht seinen ersten Turniersieg in dieser Saison feiern und hat im Kampf um eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der U18 wertvollen Boden gut gemacht.

‹‹ back