Logo FSC-Jena

Platz 6 für Juliane Beier in Donauwürth

Platz 6 f?r Juliane Beier in Donauw?rth

88 deutsche Florettfechterinnen k?mpften am Samstag beim Nationalen Qualifikationsturnier des Deutschen Fechterbundes in Donauw?rth um Ranglistenpunkte f?r Juniorinnen und A- Jugendliche.
Im vergangenen Jahr hatte sich das Turnier, das es seit der Abschaffung der nationalen Vorausscheide bei Junioren- Weltcups gibt, als gute Chance f?r Ranglistenpunkte und damit f?r das Erreichen von Kaderstufen des Th?ringer Fechtverbandes bzw. des Deutschen Fechterbundes erwiesen.
So stand Katja Kliewer (vor dem Turnier Platz 13 der Juniorenrangliste Damenflorett) die Chance auf den nationalen Juniorenkader- Status in Aussicht, Marike Wegener (Platz 6 der A- Jugend- Rangliste) k?nnte mit weiteren guten Platzierungen im n?chsten Jahr in den Kreis der DFB- Perspektivkader aufr?cken.
Sieben Fechterinnen des FSC Jena nutzten die Gelegenheit und gingen an den Start.
M?dchen und Trainer wurden in Donauw?rth fast wie Zuhause vom Donauw?rther Turnierorganisator Norbert Hein empfangen, der als Vater vom Jenaer EM- und WM- Starter Florian Hein selbst auch Jenaer Vereinsmitglied ist.
In der ersten Runde des Turniers schieden Annika Wachtelborn (noch B- Jugend) und Isabell K?ffner aus.
Trainer Wolfgang Bohn sah als Hauptursache bei Isabell, dass sie nach mehrw?chiger Verletzung noch nicht wieder belastbar und leistungsf?hig ist.
Die anderen f?nf Jenaerinnen erreichten ?ber die Zwischenrunde den DA 64 und Ramona Baum, Marike Wegener und Florentine Bohn damit auch DFB- Ranglistenpunkte.
Das 32er Tableau schafften Katja Kliewer und Juliane Beier ?ber den Hoffnungslauf.
Katja unterlag dann ?berraschend der erst vierzehnj?hrigen Coburgerin Tamina Knauer, die seit 2007 f?r Tauberbischofsheim startet und danach Svenja Strauch, ebenfalls TBB.
Juliane kam ?ber Siege gegen Corinna Kruck (TBB), die im DA an Rang 1 gesetzte Ina-Miriam Schicke (Braunschweig) und Lea Seethaler (Weinheim) in das Viertelfinale.
Dort traf sie auf die Ranglisten- Zweite Stephanie Romanus, die nach einer Niederlage gegen Theresa Reetz (Schkeuditz) durch den Hoffnungslauf unter die besten acht Fechterinnen gelangt war. Mit 14:15 lieferte sie ihr einen ?hei?en Tanz?, allerdings mit dem besseren Ende f?r die favorisierte Leipzigerin.
Es siegte am sp?ten Abend im internen Tauberbischofsheimer Finale Theresa-Irina Arnaudov gegen Anne Sauer.

Alle Jenaer Platzierungen:
Juliane Beier 6
Katja Kliewer 26
Ramona Baum 46
Marike Wegener 49
Florentine Bohn 64
Isabell K?ffner 84
Annika Wachtelborn 87

‹‹ back