Logo FSC-Jena

Deutsche Einzelmeisterschaft im Herrenflorett/ A- Jugend

Deutsche Einzelmeisterschaft im Herrenflorett der A- Jugend: Florian Hein in Bad Mergentheim auf Platz 7

Sechs Fechter vom Jenaer Sportgymnasium waren am Samstag in Bad Mergentheim bei den Deutschen A- Jugend- Meisterschaften im Herrenflorett am Start. Neben Florian Hein, Phillipp Kempert, Bernhard Fischer (FSC Jena) und Michel Precht (TuS Weida) vom Jahrgang 91 auch die beiden j?ngeren Jenaer Maximilian Strate und Franz Opel (Jahrgang 92).
Florian, Michel und Phillipp waren aufgrund ihrer Ranglistenpl?tze von der Vorrunde befreit.
Die anderen drei l?sten ihre Vorrundenaufgaben problemlos.
In der zweiten Runde stiegen die besten 24 der deutschen Rangliste mit in den Wettkampf ein. Alle sechs Th?ringer konnten sich f?r die dritte Runde qualifizieren, die dann entscheidend f?r das Erreichen des Direktausscheids war. Die 48 verbliebenen der urspr?nglich 96 Fechter k?mpften in acht Runden a sechs Fechter um die begehrten 32 Pl?tze des DA.
Das Setz- Regelwerk f?r die dritte Runde nach den Ergebnissen aus der der zweiten meinte es mit den Th?ringern nicht gut: Je drei waren gemeinsam in einer Runde, nahmen sich demzufolge zwangsl?ufig gegenseitig Siege und Treffer weg. In der einen Runde Strate, Precht und Opel erg?nzt durch die Tauberbischofsheimer Fleck und Kahl (Endplatzierungen 9 und 19) sowie den Heidenheimer Hentschel (Rang 15). Die andere Jenaer ?Hammer- Runde? bestand aus Hein, Fischer und Kempert sowie Hartmann (TBB/ Platz 13), Ozwirk (Moers/ 8) und Uftring (Hanau/43). In der einen Runde blieb Franz Opel auf der Strecke (Platz 46), in der anderen erwischte es Phillipp Kempert (34) und Bernhard Fischer (37).
Im DA konnte Florian Hein nach Siegen gegen Rieckmann (Winsen), Thalmann (Heidenheim) und Scharf (TBB) im Direktlauf ohne Niederlage in das Viertelfinale einziehen. Zittern musste der Jenaer Fan- Block aus Eltern, Trainer und Vereinskameraden in der Turnierhalle nur beim 11:10 im Sudden Death gegen Scharf.
Im Viertelfinale gegen den Meisterschafts- Mitfavoriten Eric Betz aus Heidenheim war wieder der Sudden Death nach 11:11 Gleichstand am Ende der 9 Minuten Kampfzeit gefechtsentscheidend, nur diesmal leider gegen Florian, der einen Vorsprung zu Ende des Gefechts eingeb??t hatte. Platz 7 schlie?t f?r ihn seine erfolgreiche A- Jugend- Zeit ab. Ab der n?chsten Wettkampfsaison geh?rt er zur Altersklasse Junioren.
Maximilian Strate unterlag im DA Thalmann (Heidenheim), besiegte im Hoffnungslauf Rieckmann (Winsen), Beilhardt (Mosbach) und unterlag dann knapp Christian Kern (TBB). Platz 16 war f?r ihn der Lohn.
Michel Precht (TuS Osterburg Weida) erreichte durch Erk?ltung geschw?cht Platz 23.
Es siegte Eric Betz (Heidenhem) vor Andr? Sanita (Solingen). Den dritten Platz teilten sich Moritz Kr?plin (Heidenheim) und Willi Scharf (TBB).

‹‹ back