Logo FSC-Jena

Deutschen Junioren- Einzelmeisterschaften im Damenflorett

Pl?tze 15, 26 und 38 f?r Jenaer Fechterinnen bei den Deutschen Junioren- Einzelmeisterschaften im Damenflorett

Drei Jenaer Florettfechterinnen waren f?r die Deutsche Juniorenmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Bonn qualifiziert. Neben Katja Kliewer und Juliane Beier auch Marike Wegener, die gerade erst aus der B- in die A- Jugend herausgewachsen ist. Von 91 Starterinnen qualifizierten sich in einer Vorrunde 64 f?r den Direktausscheid. Das gelang allen drei Jenaerinnen sicher mit vier Siegen als 26., 34. und 27.
Die Direktausscheide 64 und 32 hatten einen Hoffnungslauf, so dass man jeweils ein Gefecht verlieren konnte und trotzdem im Wettbewerb blieb. Marike Wegener gewann ihr erstes Gefecht 8:7 gegen Julia Alvincz, verlor dann aber gegen die Bonnerin H?bner und die Tauberbischofsheimerin Behr. Sie verpasste mit Platz 38 den 32er DA. Juliane Beier gewann ihre Gefechte im DA 64 gegen Susanne P?llen und Nicole Bartkowski, verlor dann aber im DA 32 gegen Maria Moor und Nicole Bartkowski, die sie kurz vorher noch 15:8 geschlagen hatte. Nach ?berstandener Schulterverletzung war sie jedoch mit Platz 26 zufrieden.
Katja Kliewer brauchte beide Hoffnungsl?ufe, um sich mit vier Siegen und zwei Niederlagen f?r die besten 16 zu qualifizieren. Dann war mit einem 12:15 gegen Katharina Ellersiek vom VFL Bochum Endplatzierung 15 als beste Th?ringerin erreicht. Die Weltcupquote des Deutschen Fechterbundes hat Katja mit Ranglistenplatz 22 leider knapp verfehlt (die besten 20 sind bei Weltcupturnieren startberechtigt). Berechtigte Chancen als Nachr?ckerin bestehen dennoch.
Deutsche Juniorenmeisterin wurde in Bonn ?berraschend Felicitas Peetz (Zweibr?cken) vor der Leipzigerin Stephanie Romanus und Roxanne Merkl und Hannah Roder.
Junioren- Mannschaftsmeister im Damenflorett (ohne Th?ringer Beteiligung) wurde am Sonntag der OFC Bonn vor dem FC Tauberbischofsheim.

‹‹ back