Logo FSC-Jena

Donauwörth- ein gutes Pflaster für Katja Kliewer

Donauw?rth- ein gutes Pflaster f?r Katja Kliewer

Die Fechter des FSC Jena waren am letzten Wochenende mit zahlenm??ig gro?er Mannschaft beim Donau- Junioren- Turnier in Donauw?rth.
Die Jenaer Florett- Damen konnten sich unter den 34 Fechterinnen aus ?sterreich und Deutschland gut in Szene setzen. Katja Kliewer dominierte den Wettkampf, musste im Verlauf des Tages weder in Vor- und Zwischenrunde noch im Direktausscheid ein Gefecht abgeben und siegte im Finale 15 : 13 gegen Eva Hampel (TV Jahn Kempten), gegen die sie beim Internationalen Juniorenturnier in Hof Anfang Oktober noch im Halbfinale verloren hatte.
In Donauw?rth waren ihre Stationen in das Finale ein 15 : 12 im Viertelfinale gegen Vereinskameradin Juliane Beier und ein 15 : 7 im Halbfinale gegen die ?sterreicherin Kim Weiss.
Ein dritter Platz auch f?r Regina Essl (?sterreich).
Mit Platz 7 und 8 f?r Marike Wegener und Juliane Beier erreichten zwei weitere Jenaerinnen das Viertelfinale.
Weitere Jenaer Platzierungen: 9. Isabell K?ffner, 16. Florentine Bohn, 19. Dorothee Granderath, 31. Anne Backhaus

Im Herrenflorett war das Starterfeld zahlen- und leistungsm??ig noch st?rker.
65 Fechter, darunter 6 der besten 7 Ranglistenplatzierten der Deutschen Juniorenrangliste, kreuzten in Donauw?rth die Klingen.
Junioren- EM Starter Gsching, Eschrich und Rick (Deutschland) sowie Brugger, Dobiasch, Poscharnig und Wohlgemuth (?sterreich) holten sich wenige Tage vor ihrem EM- Start am 2.11. in Prag noch Turnierpraxis.
Die Jenaer Sportgymnasiasten Florian Hein und Bernhard Fischer hatten ein ?Heimspiel?, lernten doch beide beim VSC Donauw?rth das Fecht- Einmaleins.
Vater Norbert Hein ist der Donauw?rther Turnierorganisator.
Sieben der 10 Jenaer Starter erreichten ?ber Vor- und Zwischenrunde den Direktausscheid der besten 32 Fechter, mit Florian Hein, Bernhard Fischer und Phillipp Kempert auch drei A- Jugendliche.
Das Achtelfinale schafften Hein, L?bel und Reinhardt, aber dann scheiterte Hein am sp?teren Sieger Rick und L?bel ?berraschend an Betz (Heidenheim).
Felix Reinhardt unterlag im Viertelfinale 15 : 12 gegen Alexander Gsching (Heidenheim) und verpasste mit Platz 7 das Podium.
Im rein Tauberbischofsheimer Finale bezwang Sven- Niclas Rick Steffen Mika, dritte Pl?tze blieben f?r die Heidenheimer Betz und Gsching.
Weitere Jenaer Platzierungen: 11. Janek L?bel, 13. Florian Hein, 21. Phillipp Kempert, 27. Johannes Karmann, 28. Bernhard Fischer, 32. Simon Schneider, 40. Franz Opel, 50. Gerrit Machetanz, 57. Maximilian Strate

‹‹ back